Irak Task Force aktiviert - SWISS operiert nach Flugplan

20. März 2003

Bulletin 1 (20. März 2003, 08:00 Uhr) Heute morgen um 04:40 Uhr wurde die Irak Task Force alarmiert und ist seit 05:30 Uhr im Einsatz. Zum Zeitpunkt der Angriffe auf Irak befand sich kein SWISS-Flugzeug im kritischen Luftraum. Bis auf weiteres erfährt der SWISS-Flugplan keine Änderung.

Eine erste Beurteilung der Lage zeigt, dass die im Flugplan publizierten Flüge in den Mittleren Osten normal durchgeführt werden können. Dies betrifft die Verbindungen von Zürich nach:

Tel Aviv (2 Flüge)
Tehran
Riyadh – Abu Dhabi
Dubai – Karachi
Luxor – Sharm-el-Sheik (Charterflug)

SWISS verfolgt die Situation akribisch und leitet, falls notwendig, Massnahmen sofort ein. Eine speziell eingerichtete Hotline steht den SWISS-Kunden zur Verfügung:

+41 1 564 17 47 (deutsch)
+41 22 591 82 08 (französisch)
+41 61 582 17 47 (englisch)
+41 91 610 47 67 (italienisch)

Über www.swiss.com können die laufend aktualisierten Flugdaten abgerufen werden.