SWISS gibt Regionalflotte neuen Schub

24. März 2003

Ein Team von Spezialisten aus allen Divisionen der SWISS macht sich in den kommenden Monaten an die Verbesserung des Produktes der Regionalflotte. Die Bereiche, welche unter dem Titel „Regional Excellence“ untersucht werden, betreffen sowohl Operation, Technik, wie auch Marketing und Verkauf.

Die Regionalflotte der SWISS hat in den vergangenen Monaten unter der wirtschaftlichen Krise besonders gelitten. Die Gründe dazu sind vielfältig. So bedarf es einer klareren Marktpositionierung sowie einer integrierten Strategie. Zudem muss die technische Zuverlässigkeit massiv verbessert werden.

Aus diesem Grund hat die Geschäftsleitung der SWISS ein kompetentes Team mit dem Auftrag „Regional Excellence“ aufgestellt. Zum Leiter der Task Force „Regional Excellence“ wurde Daniel Weder (Vice President Cabin Crews) ernannt. Er führt das Projekt in enger Zusammenarbeit mit Bill Meaney (Chief Commercial Officer) und Björn Näf (Executive Vice President Product & Services). Die Task Force wird bereichsübergreifend organisiert und setzt sich aus Vertretern der Operation, der Crews, des Produkts sowie Sales & Marketing zusammen. Ziel ist es, erste Sofortmassnahmen bis Anfang Mai umzusetzen. Das Projekt ist auf maximal sechs Monate befristet.

Die Leitung der Task Force „Regional Excellence“ erfordert ein volles Engagement von Daniel Weder, der gleichzeitig auch die Abteilung Cabin Crews führt. Aus diesem Grund gibt er die Leitung der Task Force Irak ab, die er in den letzten Wochen erfolgreich aufgebaut hat. Björn Näf, als Mitglied der Geschäftsleitung und Vertreter des Steering Board der Task Force Irak, übernimmt deshalb mit sofortiger Wirkung deren Führung.