Vorschlag für zwei neue Verwaltungräte an kommender Generalversammlung

11. April 2003

Der SWISS Verwaltungsrat schlägt der kommenden Generalversammlung vom 6. Mai zwei neue Verwaltungsratsmitglieder zur Wahl vor: den norwegischen Airline-Experten Jan Audun Reinas sowie den Schweizer Marketing- und Kommunikationsexperten Walter Bosch.

Der Verwaltungsrat der SWISS soll in Zukunft noch neun Mitglieder umfassen. Wie bereits bekannt, tritt Verwaltungsrat Riccardo Gulotti aus gesundheitlichen Gründen von seinem Amt zurück. Der Kanadier Kevin Benson sowie der Amerikaner Philip Geier geben ihr Amt aus Gründen der überaus grossen zeitlichen Belastung auf die Generalversammlung hin ab. Peter Wagner ist bereits auf Ende Dezember 2002 ausgeschieden

Neun Verwaltungsräte
Der SWISS Verwaltungsrat soll künftig nur noch neun Mitglieder umfassen. Das Gremium erhofft sich mit dieser schlankeren Variante noch mehr Effizienz. Der SWISS Verwaltungsrat freut sich sehr, mit dem Airline Experten Jan Audun Reinas sowie dem Marketing- und Kommunikationsexperten Walter Bosch zwei hochkarätige Persönlichkeiten zur Wahl vorschlagen zu können.

Der 58-jährige Norweger Jan Audun Reinas arbeitet seit 1994 als Präsident und CEO der Norske Skog und war davor unter anderem CEO der ganzen SAS Gruppe. Der studierte Ökonom hat während seiner beruflichen Laufbahn vor allem in der Transportwirtschaft gearbeitet: in verschiedenen Funktionen bei der Norwegischen Staatsbahn sowie der skandinavischen Airline SAS.

Der 58-jährige Schweizer Walter Bosch hat in St. Gallen und Berlin Wirtschaft studiert und danach 20 Jahre als Journalist und Chefredaktor gearbeitet, bevor er 1987 die Werbeagentur „Bosch und Butz“ gründete. Die erfolgreiche Agentur wurde 1998 an IPG verkauft, Walter Bosch ist seither als Unternehmer und Berater tätig.