Verhandlungen mit Bodenpersonal erfolgreich abgeschlossen

07. August 2003

SWISS und die Gewerkschaften GATA, KV Schweiz, PUSH und VPOD haben sich über einen Sparbeitrag des Bodenpersonals geeinigt. Der wesentliche Beitrag erfolgt über eine Flexibilisierung der individuellen Arbeitszeit sowie Reduktion sonstiger Personalkosten. Eine generelle Lohnreduktion wurde nicht vereinbart.

Das Paket beinhaltet ein Arbeitszeitmodell, welches eine Flexibilisierung zwischen 42 und 37 Stunden umfasst.

Die Bodenverbände unterstützen einen Solidaritätsbeitrag beim Bezug von Angestelltentickets sowie eine Preisanpassung der derzeit subventionierten Personalverpflegung.

Potentielle Rechtsstreitigkeiten im Zusammenhang mit den Massenentlassungen wurden beigelegt.

Im Gegenzug hat SWISS den gültigen Sozialplan um 12 Monate auf den 31.12.2004 verlängert. Eine Verbesserung der Sozialplanleistungen für ältere und langjährige Mitarbeitende konnte ebenfalls realisiert werden.