Reisebüros erhalten weiterhin 7% Kommission

07. August 2003

SWISS hat entschieden, die Basiskommission für Schweizer Reisebüros bei 7 Prozent zu belassen und beabsichtigt, eine Nullösung erst per 1. Januar 2005 einzuführen.

SWISS führte seit Anfang Jahr intensive Gespräche mit Branchenvertretern über die zukünftige Kommissionierung. Ausschlaggebend für die Überprüfung des heute gültigen Modells von 7 Prozent Basiskommission war nebst der wirtschaftlichen Situation der SWISS auch der Druck vieler europäischer Fluggesellschaften, die Reisebürokommissionen in ihren Heimmärkten zu kürzen.

Vor dem Hintergrund des schwierigen wirtschaftlichen Umfeldes in welchem sich auch die Reisebranche befindet, hat SWISS entschieden, ein 0% Modell erst im Jahr 2005 einzuführen. Mit diesem Entscheid will SWISS den Agenten eine ausreichende Vorbereitungszeit auf diese neue Form der Zusammenarbeit geben.

Neue Tarifstruktur
Bereits im Herbst dieses Jahres wird SWISS ein vollkommen neues Produkt- und Preiskonzept für alle europäischen Destinationen einführen. Die neuen Tarife werden das Reisen in Europa einfacher, flexibler und günstiger gestalten. Aufbauend auf neuen wettbewerbsfähigen Tarifen und einer transparenten Kommissionspolitik freut sich SWISS auf eine weiterhin gute Partnerschaft mit den Schweizer Reisebüros.