SWISS informiert

02. November 2003

In der Sonntagspresse erschienen Berichte über eine Untersuchung der Schweizer Börse SWX gegen die SWISS und den Fortschritt der Verhandlungen über einen Betriebskredit. Diese Meldungen veranlassen SWISS zu folgender Information:

Es ist zutreffend, dass die Schweizer Börse SWX zur Zeit abklärt, ob im Zusammenhang mit einem Interview von Konzernchef André Dosé vom 14. Oktober dieses Jahres allenfalls gegen Art. 72 des Kotierungsreglementes (Ad hoc-Publizität) verstossen wurde. Dieses Interview wurde bezüglich dem Stand der Verhandlungen über einen Betriebskredit in der übersetzten Version einer Medienmeldung sehr optimistisch interpretiert.

Die Verhandlungen mit Schweizerischen und internationalen Banken über einen Betriebskredit machen weiter Fortschritte. Die komplexen Verhandlungen brauchen jedoch wie immer ihre Zeit. SWISS ist sehr zuversichtlich, dass die Verhandlungen mit den Banken und allfälligen weiteren Finanzierungspartnern erfolgreich abgeschlossen werden können. SWISS wird nach Abschluss der entsprechenden Verträge informieren.

Gerüchte über eine Annullation des Vertrages mit Embraer und einem Kauf stattdessen von Airbus A 318 sind falsch. SWISS ist jedoch mit dem Flugzeughersteller Embraer über eine Verschiebung der Auslieferung des Embraer 170 im Gespräch.