Taufzeremonie für den SWISS-Airbus A340-300 “Matterhorn"

12. November 2003

Heute findet in Genf die offizielle Taufe des ersten A340-300 auf den Namen „Matterhorn“ statt. Gut vier Monate nach der Einführung des neuen SWISS Flaggschiffes sind drei der insgesamt neun A340-300 für SWISS auf dem Langstreckennetz im Einsatz. Mit dem neuen Flugzeug wird das Reisen auf Langstrecken zum Vergnügen, was die vielen positiven Kundenfeedbacks beweisen.

Im Beisein von CEO und Konzernchef André Dosé und dem Direktor des Flughafens Genf-Cointrin Jean-Pierre Jobin tauft der Taufpate Roland Imboden, Direktor Zermatt Tourismus, den ersten Airbus A340-300 HB-JMA auf den Namen “Matterhorn”. Verbunden mit dem Taufakt sind Promotions-Flüge in Zürich und Genf mit wichtigen Kunden und Partnern aus der Reisebranche.

Das bekannteste Wahrzeichen der Schweiz steht Pate für den ersten Airbus A340-300 der SWISS. Das Matterhorn und die SWISS sind gleichermassen Botschafter der Schweiz. Das Matterhorn als Inbegriff der Bergwelt und der Schweizer Alpen und die SWISS als Trägerin typischer Schweizer Werte wie Sicherheit, Verlässlichkeit, Sauberkeit, Gastfreundschaft und Innovation.

Komfortables Reisen
In den ersten vier Monaten seines Einsatzes hat sich der neue A340-300 bestens bewährt und ist bei den Kunden auf grossen Zuspruch gestossen. Das Flugzeug ist ein hochmodernes Produkt, welches das Reisen gerade auch auf langen Strecken zum Vergnügen macht. Ein helles, freundliches Interieur in den neuen, gefälligen SWISS-Farben geben dem Flaggschiff einen unverwechselbaren Touch.

Mit ihren Lie-Flat-Sitzen in der Business Class ist SWISS die erste Airline in Kontinental-Europa die ihren Kunden einen derartigen Liegekomfort in dieser Klasse anbieten kann. In der Business Class verfügt der Reisende nach allen Seiten über so viel Platz wie noch nie, der Mittelsitz wurde abgeschafft und der Sitzabstand auf 152,5 cm vergrössert.

Auch das einfachere Produkt in der Economy Class ist qualiativ hochstehend.

Das Bestuhlungssystem basiert auf der allerneusten Technologie. Die Sitzlehne ist aus Carbon gefertigt – ausgesprochen komfortabel und doch so dünn, dass allein durch die Materialwahl 5 cm mehr Raum für die Reisenden gewonnen werden konnten. Und im Vordersitz integriert befindet sich der grösste individuelle Bildschirm in seiner Klasse.

Der Sitz in der First Class lässt sich zum Schlafen in ein komplett flaches Bett von 203 cm Länge und 60 cm Breite verwandeln.

Alle Passagiere haben mit dem neuen Inflight Entertainment System die Möglichkeit, die angebotenen Filme auf ihren individuellen Bildschirmen jederzeit abrufen zu können (Video and Audio on Demand). Zudem gibt es Videospiele und SMS-Service, mit dem die Passagiere kurze Textnachrichten an jedes Mobiltelefon, Fax oder jede E-Mail-Adresse weltweit schicken können. Ein weiteres interessantes Plus ist die Unterbordkamera, welche es möglich macht, die Starts und Landungen aus einer ungewöhnlichen Perspektive zu betrachten und auch während des Fluges Bilder von der vorbeiziehenden Landschaft zu sehen.

Modernes Flugzeug
Der neue Airbus A340-300 ist eine Investition in die Zukunft der SWISS, denn er ist komfortabel, umweltfreundlich, wirtschaftlich sowie technisch und operationell auf dem jüngsten Stand. Mit dem A340 kann die SWISS ein in allen Belangen hochmodernes Produkt anbieten. Er macht SWISS in diesem Segment konkurrenzfähig und entspricht dem neuen Businessmodell Excellence im Interkontinental Verkehr - Effizienz im Europa Verkehr.

Dank dem A340-300 spart SWISS trotz der Investition schon vom ersten Moment an Geld. Im Vergleich zur MD-11 sind die operativen Kosten rund 10 Prozent tiefer. Zudem belastet das neue Flugzeug die Umwelt bezüglich Lärm und Schadstoffen wesentlich weniger.

Insgesamt sieben Flugzeuge werden im Jahr 2003, zwei weitere Maschinen bis Ende Juli 2004 übernommen. Alle Maschinen werden in einer 3-Klassen-Konfiguration mit insgesamt 228 Sitzplätzen eingeführt (8 in der First Class, 48 in der Business Class und 172 in der Economy Class).

Derzeit fliegen die drei im Einsatz stehenden A340-300 nach Dubai-Muskat, Dubai-Karachi, Bangkok-Singapur und Tel Aviv. Mit der Einführung der weiteren A340-300 werden folgende Destinationen bedient: Tokyo (ab 26.11.), Los Angeles (ab 8.12.), Hongkong-Manila (ab 13.12.), New York JFK (ab 10.01.04), Johannesburg und Kairo (ab 24.05.04).

Weitere Informationen und Bilder sind auf www.swiss.com/innovations verfügbar.