SWISS fliegt neu mit Cirrus Airlines nach Lugano

01. März 2004

SWISS garantiert dem Tessin weiterhin eine zuverlässige Flugverbindung. Wegen der verschärften Anflugregeln auf den Flughafen Lugano-Agno sieht sich SWISS allerdings gezwungen, die Flüge durch eine andere Gesellschaft ausführen zu lassen. Ab dem 1. April werden alle SWISS-Flüge zwischen Zürich und Lugano von der deutschen Regionalfluggesellschaft Cirrus Airlines operiert. Zum Einsatz kommt ein Flugzeug vom Typ Dash 8-300, welches für den steilen Anflug auf Lugano zertifiziert ist. Die Flugzeuge der eigenen Flotte (Avro RJ und Saab 2000), welche bisher für die Flüge nach Lugano verwendet wurden, erfüllen die neuen Anflugbedingungen nicht mehr. Der Flugplan bleibt unverändert.

Mit vier täglichen Flügen von und nach Zürich, bleibt Lugano weiterhin ans SWISS-Streckennetz angeschlossen. Das von Cirrus Airlines eingesetzte Flugzeug vom Typ Dash 8-300 der Regionalfluggesellschaft Cirrus Airlines verfügt über eine Business- und Economyklasse und wird gemäss dem bewährten SWISS-Flugplan zwischen Lugano und Zürich verkehren. Cirrus Airlines operiert für SWISS im sogenannten Wetlease-Verfahren, das heisst mit Cirrus Personal in Cockpit und Kabine.

Die 50-plätzige Dash 8-300 ist für den steilen Anflug auf Lugano Agno zertifiziert und kann einen Instrumentelandeanflug durchführen. Damit ist eine bessere Zuverlässigkeit bei Nebel oder schlechtem Wetter gewährleistet.

Neues Anflugverfahren

Durch die Einführung der verschärften Anflugregelungen auf den Flughafen Lugano-Agno im vergangenen November und die Ende Juni auslaufende Sondergenehmigung für das derzeit angewandte Sichtflugverfahren, ist dies mit den eigenen Saab 2000 nur bedingt möglich, da diese nicht über die nötige Zertifizierung für den Instrumentelandeanflug auf Lugano verfügen. Auch die zeitweise eingesetzten Avro RJ „Jumbolino“ erfüllen die Bedingungen nicht mehr.

SWISS konnte mit der deutschen Regionalfluggesellschaft einen erstklassigen Partner gewinnen, der bereits über die nötige Erfahrung in Lugano verfügt. Cirrus, sie hat ihren Hauptsitz in Saarbrücken (D), fliegt bereits die Strecke Lugano – Genf.