SWISS kann Rechtsstreit gütlich beilegen

04. August 2004

SWISS erzielte im Rechtsstreit mit der Société Holco und der Société d’exploitation AOM Air Liberté eine aussergerichtliche Einigung. Dadurch fliessen SWISS flüssige Mittel in der Höhe von CHF 68.7 Millionen zu.

Im lange andauernden Rechtsstreit erreichte SWISS mit der Société Holco und der Société d’exploitation AOM Air Liberté eine für beide Seiten zufriedenstellende, aussergerichtliche Eini-gung. Die in diesem Zusammen-hang in Frankreich und Belgien blockierten Gelder wurden freigegeben und der entsprechende Betrag in Höhe von CHF 68.7 Millionen an die SWISS überwiesen.

Der Betrag ist voll liquiditäts- und erfolgswirksam. Der Ertrag wird in der Erfolgsrechnung für das zweite Quartal 2004 ausgewiesen.

SWISS gibt keine weiteren Details zur Einigung bekannt.