SWISS-Flugzeug musste in Frankfurt notlanden

09. August 2004

Ein Flugzeug der SWISS musste heute auf dem Flug von Amsterdam nach Zürich wegen eines doppelten Triebwerkausfalls in Frankfurt notlanden. Der viermotorige Avro RJ100 HB-IXU mit der Flugnummer LX 725 war mit 51 Passagieren und fünf Besatzungsmitgliedern unterwegs. Die Landung erfolgte um 11.20 Uhr auf dem Frankfurter Flughafen ohne Probleme und die Passagiere konnten das Flugzeug normal verlassen. Die Luftfahrtbehörden wurden vorschriftsgemäss informiert. Eine technische Untersuchung ist im Gange. Die Passagiere wurden von unserer Handlinggesellschaft Swissport betreut und für die Weiterreise umgebucht.