SWISS und American Airlines verstärken Zusammenarbeit

25. August 2004

Im Rahmen ihrer bilateralen Partnerschaft sind SWISS und American Airlines übereingekommen, ihr Angebot auf der Strecke Zürich – New York JFK besser aufeinander abzustimmen. Mit den Änderungen der An- und Abflugzeiten ergänzen die beiden Airlines ihr Angebot. In Zürich profitieren die Passagiere von direkten Anschlüssen auf das Streckennetz der SWISS innerhalb Europas, dem Mittleren Osten, Indiens und Afrika. Ab dem Flughafen New York JFK stehen den Passagieren ebenfalls optimale Umsteigemöglichkeiten zu allen wichtigen US-Städten zur Verfügung. Die Anpassungen gelten ab dem Winterflugplan (31. Oktober).

Die neuen Flugzeiten im Detail:

LX16 / AA6202Zürich - New York JFK 1000-1300 1234567

AA65 / LX3000Zürich - New York JFK 1300-1605 1234567

LX17 / AA6203New York JFK – Zürich1830-0815+1234567

AA64 / LX3001New York JFK – Zürich2100-1035+1234567

Die übrigen SWISS-Verbindungen zwischen der Schweiz und New York (Genf – New York JFK und Zürich – New York Newark, ab 16. Januar 2005 mit einem reinen Boeing Business Jet) bleiben unverändert.

Diese Flugplanänderung ist ein weiteres Beispiel der engen Zusammenarbeit von SWISS und American Airlines. Als strategische Partner arbeiten die beiden Fluggesellschaften kontinuierlich darauf hin, ihre Streckennetze, Ihr Produkt und ihre Dienstleistungen aufeinander abzustimmen, um die Reise für ihre Kunden so zeitsparend und bequem wie möglich zu gestalten. Mitglieder der beiden Vielfliegerprogramme Swiss TravelClub und AAdvantage können im gesamten Streckennetz von SWISS und American Meilen sammeln und einlösen. Mit einem umfassenden Codeshare-Abkommen haben SWISS und American ein weltweit tragfähiges Streckennetz geknüpft, welches Dutzende von Destinationen in den USA, Kanada, Mexiko, Lateinamerika und der Karibik als auch in Europa, dem Mittleren Osten, Indien und Afrika umfasst.