SWISS verabschiedet die MD-11

31. Oktober 2004

Heute Sonntag 31. Oktober absolvierte die einzige in der SWISS-Flotte verbliebene Boeing MD-11 ihren letzten kommerziellen Flug auf der Strecke Chicago – Zürich. Damit geht ein Stück Schweizer Luftfahrtgeschichte zu Ende. SWISS hat ihre MD-11-Flotte mit dem modernen Airbus A340 ersetzt.

Über 13 Jahre war die Boeing MD-11 ein Garant für die weltweite Anbindung der Schweiz. Eingesetzt wurde das dreistrahlige Flugzeug vornehmlich auf Langstreckenflügen und flog mit dem Schweizerkreuz auf der Heckflosse nach Destinationen wie Tokio, São Paolo oder Johannesburg. Ihre letzte MD-11 setzte SWISS im abgelaufenen Sommerflugplan auf der Strecke Zürich – Chicago ein. Nach dem letzten Flug der HB-IWE am Sonntag 31. Oktober wird SWISS im Langstreckenbereich auf eine reine Airbus A330/A340-Flotte setzen.

Mit der A340 verfügt SWISS über ein modernes Flugzeug, das die Umwelt bezüglich Lärm und Schadstoffen wesentlich weniger belastet und beispielsweise auf der Strecke Zürich – Chicago zwischen 12 und 15 Prozent weniger Treibstoff als eine MD-11 verbraucht.