SWISS Bodenpersonal: Einigung erzielt

21.03.2005

Das SWISS-Management hat sich mit den Delegationen der Gewerkschaften KV Schweiz, VPOD Luftverkehr und PUSH auf einen neuen, ab 1. April 2005 gültigen Gesamtarbeitsvertrag (GAV) für das Bodenpersonal in der Schweiz geeinigt. Ebenfalls vereinbart wurde die gleichzeitige Inkraftsetzung eines neuen Sozialplans.

Nach der GAV-Kündigung per 31. März 2005 durch die SWISS wurde ein neuer GAV und Sozialplan ausgehandelt. In den schwierigen, aber jederzeit konstruktiven Verhandlungen konnten sich die Parteien in einem von Unsicherheiten geprägten Umfeld auf ein neues Vertragswerk verständigen. Der neue GAV trägt dem laufenden Sanierungskonzept sowie dem verschärften Wettbewerbsumfeld Rechnung und bietet den Mitarbeitenden Gewähr für den Fortbestand von sozial vertretbaren Arbeitsbedingungen.

Der Vertragsabschluss muss noch von den zuständigen Gremien und Organen aller Partner ratifiziert werden. Die Verbandsmitglieder von KV Schweiz, VPOD und PUSH werden Ende des Monats über das Verhandlungsresultat befinden. Aus diesem Grund können bis zu diesem Zeitpunkt keine weiteren Inhalte und Details zum ausgehandelten Vertrag bekannt gegeben werden.

Mit dem Zustandekommen eines neuen GAV konnte ein möglicher vertragsloser Zustand ab 1. April 2005 abgewendet werden. Damit gilt beim Bodenpersonal der SWISS auch in Zukunft die Friedenspflicht.