Startschuss für neues effizientes Hub-System

26.03.2005

SWISS hat in Zusammenarbeit mit dem Flughafen Zürich weitere namhafte Verbesserungen realisiert, die mit dem Beginn des Sommer-Flugplanes am Sonntag 27. März wirksam werden. Damit wollen die nationale Fluggesellschaft und die Flughafenbetreiberin das Produkt für den Kunden optimieren. SWISS am Flughafen Zürich: schnell, reibungslos, komfortabel.

Durch eine ganze Reihe von Neuerungen, die zeitgleich mit dem Flugplan Sommer 2005 an den Start gehen, will SWISS das Erlebnis Reisen am Flughafen Zürich künftig noch angenehmer gestalten. SWISS und der Flughafen Zürich haben im vergangenen Dezember verkündet, dass Infrastruktur und Service-Einrichtungen neu organisiert werden sollen. Entstanden ist ein schnelles und effizientes Hub-System, von dem alle Passagiere profitieren. Dies ist nur der erste grosse Schritt auf dem Weg zu einem deutlich verbesserten Bodenservice.

Reisestart in Zürich
Eines der Kernelemente der neuen Struktur am Flughafen Zürich sieht vor, dass neu das Dock A für alle SWISS Flüge von und nach Europa und Nordafrika zur Verfügung steht. Die SWISS Langstreckenflüge kommen ausschliesslich am Dock E an, respektive fliegen ab. Durch die erhöhte Planbarkeit werden insgesamt kürzere Check-In und Umsteigezeiten möglich. SWISS Passagiere profitieren von einem einfach verständlichen, klaren Konzept, kürzeren Wegen, kürzeren Umsteigezeiten und weniger Problemen bei Anschlussflügen. Der Flughafen Zürich positioniert sich damit als einer der attraktivsten Umsteigeflughäfen auch für Umsteigepassagiere in Europa.

Was die Fusswege betrifft, so liegt SWISS im Vergleich mit allen wichtigen europäischen Hub-Systemen unangefochten an der Spitze. Und in Bezug auf die Fahrzeiten zwischen Flughafen und Stadtmitte verfügt SWISS über das komfortabelste Stadt-Flughafen-Transfersystem in ganz Europa.

Schnellere Flugverbindungen
Wer von einem SWISS Flug auf einen anderen „umsteigt“, dem ermöglicht das neue Nutzerkonzept einen schnellen und einfachen Transfer, besonders bei Flügen innerhalb Europas. Die kürzeste Verbindungszeit für diese Flüge wird stufenweise auf 35 Minuten gesenkt, so dass sich die Gesamtreisezeit noch weiter reduziert. Verglichen mit anderen wichtigen europäischen Flugverkehrsknotenpunkten bietet SWISS am Flughafen Zürich ein- und aussteigenden Reisenden und Passagieren auf der Durchreise die kürzesten, direkten Wege durch den Flughafen.

Schnelleres Check-In
Das neue Konzept beinhaltet noch mehr Self-Service-Angebote für einen schnellen und einfachen Check-in auch mit Gepäckaufgabe. Im Verlaufe des Sommers wird es ausserdem möglich sein, den Sitzplatz selbst auszuwählen, die Sitzwahl zu verändern oder die Reisebegleitung einzuchecken. Speziell ausgebildetes Personal wird vor Ort den Passagieren bei diesem elektronischen Check-in-Verfahren oder allen anderen Fragen im Zusammenhang mit der Flugreise behilflich sein. Ausserdem wird das Airport Ticket Office in Kürze renoviert und künftig noch mehr Servicequalität bieten.

Sonderservice für USA-Flüge und nach Genf
Die Gates für USA-Flüge sind neu im Docke E räumlich durch eine Schiebewand von den Gates für andere Destinationen getrennt. Für SWISS Passagiere, welche in die USA fliegen und vor Ihrem Flug in unserer Swiss First oder VIP Lounge zu Gast sind, steht rechtzeitig zum Boarding ein komfortabler Shuttle Service von der Lounge zum Dock E zur Verfügung. Dies ist eine Alternative zur Skymetro.

SWISS Flüge nach Genf werden immer in den 60-er Gates abgefertigt. Französischsprachige Zeitungen und französische Fernsehprogramme sorgen im Espace Romand für eine vertraute und heimische Atmosphäre.