Lufthansa und SWISS: Neu mit gemeinsamem Check-In

28.10.2005

Weitere Kundenvorteile mit Beginn des Winterflugplans nutzbar
Mit Beginn des Winterflugplans am kommenden Sonntag, 30. Oktober, können Lufthansa und SWISS-Kunden zahlreiche weitere Vorteile des Zusammenschluss nutzen. Neben mehr Destinationen, dichteren Frequenzen und besseren Anschlüssen, ziehen beide Airlines an den drei Hubs Frankfurt, München und Zürich unter ein Dach, bieten ihren Kunden gemeinsame Lounges und ermöglichen das Meilen sammeln und ausgeben in beiden Netzen.

Neu ist außerdem die Möglichkeit, mit elektronischen Tickets (etix) auf kombinierten SWISS und Lufthansa Flügen zu reisen. So können Passagiere alle Vorteile des etix für Flüge zu SWISS und Lufthansa e-Ticket-Destinationen genießen. Buchbar sind SWISS-Flüge ab sofort auch auf der Lufthansa-Website www.lufthansa.com und Lufthansa-Flüge auf www.swiss.com.

Winterflugplan 2005/06 mit abgestimmtem Nachbarschaftsverkehr
Mit Start des Winterflugplans werden nun alle Lufthansa- und SWISS-Flüge zwischen den beiden Ländern im Codeshare geflogen und die Flugpläne weiter aufeinander abgestimmt. Für den Passagier bedeutet dies mehr Frequenzen, mehr Destinationen und durch die abgestimmten Flugpläne bessere Anschlüsse in den drei Drehkreuzen Frankfurt, München und Zürich. SWISS bietet im Winterflugplan 69 Ziele in 41 Ländern, Lufthansa fliegt zu 181 Zielen in 76 Ländern. Zwischen der Schweiz und Deutschland stehen den Kunden insgesamt 563 wöchentliche Verbindungen zur Verfügung.

Gemeinsamer Auftritt unter einem Dach
In Deutschland und der Schweiz werden alle Flüge der beiden Airlines in den gleichen Terminals abgefertigt. An den Hubs Frankfurt, München und Zürich sowie in Basel und Genf erfolgt das Check-in sogar an den gleichen Schaltern. Auf den restlichen Stationen in Deutschland werden gemeinsame Schalter zum Start des Sommerflugplans 2006 eingeführt. Damit entfällt der zeitraubende Wechsel des Terminals und noch bessere und kürzere Anschlüsse sind möglich.

Ebenso unter einem Dach treten Lufthansa und SWISS ab Winterflugplan in Dubai und Kairo auf. Der gemeinsame Auftritt wird für die Passagiere am Flughafen deutlich sichtbar sein. Je nach Status profitieren Miles & More und Swiss TravelClub-Teilnehmer von bevor-zugtem Gepäckservice, Freigepäckgrenzen und beschleunigtem Einsteigen. Die gegenseitige Nutzung der Lounges beider Airlines ist für alle Vielflieger der beiden Programme bereits seit Ende Juli möglich.

Miles & More wird neues Vielfliegerprogramm der SWISS
Der Swiss TravelClub wird ab 1. April 2006 in Miles & More, Europas führendes Vielflie-gerprogramm, überführt. Die Kunden der SWISS können dann bei noch mehr Airlines und Partnerunternehmen Meilen sammeln und Prämien einlösen. Swiss TravelClub Meilenguthaben werden eins zu eins übertragen und der Swiss TravelClub Silver und Gold Status anerkannt.

Bereits seit dem 20. Juli können die Mitglieder des Swiss TravelClub und von Miles & More bei Flügen im Netz von Lufthansa und Swiss gegenseitig Meilen sammeln und einlösen. Swiss TravelClub Mitglieder sammeln bei allen von Lufthansa durchgeführten Linienflügen Clubmeilen und können ihre bisher gesammelten Meilen für Lufthansa Freiflugtickets einlösen. Umgekehrt werden den Miles & More-Teilnehmern bei allen von SWISS durchgeführten Flügen Prämien- und Statusmeilen gutgeschrieben und sie können Prämienflüge mit SWISS buchen.