SWISS wirbt mit transparenten Preisen

1. Juni 2006

Bereits seit Mitte März wirbt SWISS als erste Netzwerkairline in der Schweiz mit Bruttopreisen. Per 1. Juni müssen nun alle Fluggesellschaften in der Schweiz dieser neuen Richtlinie folgen. Damit vereinfacht sich für die Kunden die Vergleichbarkeit im Markt.

Mit der Kommunikation der Bruttopreise schon ab Mitte März übernahm SWISS eine Vorreiterrolle in der Schweiz. Mit der neuen Regelung über die Preisbekanntgabe und Werbung für Reiseangebote des Staatssekretariats für Wirtschaft SECO müssen ab dem 1. Juni nun alle Fluggesellschaften in der Schweiz mit Bruttopreisen werben. Die SWISS begrüsst die neue Regelung, da es für die Kunden die Preistransparenz im Markt erhöht.

Neu schliesst SWISS nun auch die Internet-Servicegebühr, sofern eine anfällt, in ihre Preiskommunikation mit ein. Im Sinne einer weiter vereinfachten Kommunikation bewirbt SWISS fortan ihre Angebote inklusive Service-Gebühr von CHF 0.- bis CHF 25.- wie sie bei einer Buchung auf swiss.com fällig wird. Wünscht der Kunde eine persönliche Beratung, kostet diese Dienstleistung im SWISS Reisebüro oder im SWISS Callcenter CHF 50 für Europaflüge und CHF 80 für Interkontinental-Flüge. Reisebüros legen die Servicegebühren selbständig fest.

Somit wissen SWISS-Kunden abfliegend ab der Schweiz auf den ersten Blick, was die Flugreise inklusive Treibstoffzuschlag und Flughafentaxen sowie der Servicegebühr bei einer Buchung im Internet kostet.