SWISS investiert in Komfort auf Airbus A319 und A321

18. Oktober 2010

SWISS investiert in neue Sitze bei ihren vier Airbus A321 und den sieben A319. Damit wird bis im kommenden Frühjahr die gesamte A320-Flotten-Familie, insgesamt 25 Flugzeuge, mit den neuen und leichteren Sitzen ausgestattet sein.

SWISS arbeitet weiter an der Optimierung ihres Produkts auf den Europa-Flügen. Ab Mitte Oktober 2006 werden alle Flugzeuge der A319- und der A321-Flotte komplett neu bestuhlt.

Die innovative Karbon-Bestuhlung mit Lederbespannung aus dem Hause Recaro erfreut sich dank ihres erhöhten Komforts bereits auf den vierzehn A320-Maschinen grosser Beliebtheit bei unseren Passagieren. Da die Sitztasche höher an den Vordersitzen angebracht wird, verfügen die Passagiere der SWISS Business und Economy Class über mehr Beinfreiheit und einem ergonomischeren Sitzkomfort.

Dank optimierter Ergonomie und der Leichtbauweise ist eine Erhöhung des Sitzkomforts und der Anzahl eingebauter Sitze möglich. So wird der Airbus A321 neu Platz für 200 (statt 186) und der A319 für 138 (statt 126) Passagiere bieten. Dank dem reduzierten Gewicht der Sitze kann der Treibstoffverbrauch reduziert werden.

Mehr Platz und Komfort in Swiss Business
Wie bereits bei der A320-Flotte realisiert, bleibt auch in der A321 und A319 Business-Class der Mittelsitz frei. Dies garantiert den SWISS-Geschäftskunden eine grössere Privatsphäre und mehr Platz.