SWISS baut ihr Angebot ab Genf aus

26. Oktober 2006

Ab kommenden 15. Dezember profitieren SWISS Kunden von einem erweiterten Angebot mit 21 Destinationen ab dem Flughafen Genf. Neben der Einführung einer täglichen Verbindung nach Prag wird London City neu sechsmal pro Tag angeflogen.

Von Montag bis Freitag hebt der SWISS Flug LX 1472 um 11h40 in Genf ab und landet um 13h25 in der tschechischen Hauptstadt. Der Rückflug kommt um 15h35 Uhr am Flughafen Genf an. An den Wochenenden gelten andere Flugzeiten. Sämtliche Flüge nach Prag werden mit einem Flugzeug des Typs AVRO RJ100 durchgeführt.

London City wird neu sechs Mal täglich ab dem Flughafen Genf bedient (vorher viermal). Ein so genannter Nightstop in London City ermöglicht es SWISS Passagieren ausserdem, in Zukunft bereits um 09h30 in Genf zu landen.

Nach der Umsetzung zahlreicher Restrukturierungsmassnahmen schreibt SWISS im Flugbetrieb ab Genf wieder schwarze Zahlen. Dank einer verbesserten Verfügbarkeit der Regionalflotte in Genf kann SWISS nun eine neue Direktverbindung sowie eine Frequenzerhöhung ab dem Flughafen Genf anbieten.

Angepasster Flugplan
Die Neuerungen im Flugplan ab Genf haben auch Auswirkungen auf die bestehenden Flugverbindungen. So wird Malaga neu nur noch einmal anstatt zweimal pro Woche von Genf aus direkt angeflogen. Auch der Flugplan zwischen Zürich und Genf erfährt einige Anpassungen: Der aktuelle Morgenflug ab Genf um 6h35 wird durch einen Abendflug um 19h ersetzt. Neu werden alle Flüge zwischen Genf und Zürich mit einem Flugzeug der Typs Airbus durchgeführt, mit Ausnahme des ersten Morgenflugs ab Genf und des letzten Abendflugs ab Zürich. Hierfür kommt ein AVRO zum Einsatz.

SWISS bietet mit dem neuen Flugplan 21 Direktflüge ab Genf an. Acht dieser Flüge werden von SWISS selber, 13 von Codeshare-Partnern durchgeführt.