SWISS Flugzeug mit Namen „Luzern“ unterwegs nach Tokio

24. April 2007

Am Flughafen Zürich wurde heute der Airbus A340 mit der Im-matrikulation HB-JMG im Rahmen des 50-Jahre Jubiläums der Verkehrsflüge zwischen der Schweiz und Japan auf den Namen „Luzern“ getauft. Der Stadtpräsident Urs W. Studer nahm den Taufakt in Anwesenheit des Luzerner Tourismusdirektors Marcel Perren und von SWISS CEO Christoph Franz vor. Um 13 Uhr hob das neu getaufte Flugzeug Richtung Tokio ab.

Heute vor genau 50 Jahren hob der erste Linienflug von der Schweiz nach Japan ab. Direktverbindungen waren damals noch nicht möglich. Die eingesetzte DC-6B mit 62 Sitzplätzen flog mit Zwischenlan-dungen in Athen, Karachi, Bombay, Bangkok und Manila nach Tokio. Bereits im Sommer 1957 wurde ein zweiter wöchentlicher Flug über Karachi, Kalkutta, Bangkok und Hong Kong nach Tokio in den Flugplan aufgenommen. Heute fliegt SWISS mit dem Airbus A340 täglich von Zürich nach Tokio und verbindet die Schweiz und Japan als einzige Fluggesellschaft mit einem Direktflug.

Luzern gilt als einer der wichtigsten Tourismusmagnete der Schweiz. Gerade auf japanische Gäste übt die malerische Stadt am Vierwaldstädtersee eine grosse Anziehungskraft aus. Anlässlich des heutigen 50-Jahre Jubiläums der Verkehrsflüge zwischen der Schweiz und Japan taufte der Luzerner Stadtpräsident Urs W. Studer das SWISS Langstreckenflugzeug auf den Namen „Luzern“. „Jeder dritte Tourist reist auf dem Luftweg in die Schweiz. Eine breit abgestützte interkontinentale Verkehrsanbindung ist damit insbesondere auch für Luzern als einer der Top-Tourismusorte der Schweiz von grosser Bedeutung. SWISS als die nationale Airline der Schweiz stellt diese Anbindung sicher. Es ist mir deshalb eine besondere Ehre, ein SWISS Flugzeug auf den Namen der Stadt Luzern zu taufen“, erläuterte Urs W. Studer anlässlich der Tauffeier.

„Luzern ist nicht nur eine wunderschöne Stadt, sie ist für den Schweizer Tourismus von grosser Bedeutung. SWISS, als einzige Flugge-sellschaft, welche die Schweiz und Japan direkt verbindet, transportiert jedes Jahr deutlich über 100'000 Passagiere zwischen Zürich und Tokio. Darunter sind auch viele Touristen die Luzern besuchen“, erklärte SWISS CEO Christoph Franz.

Die Städtenamen werden jeweils auf der Aussenseite der Flugzeuge angebracht. Im Innern des Flugzeugs präsentiert sich die jeweilige Stadt den Passagieren mit ihrem Wappen.

Geladen waren auch Besucherinnen und Besucher aus Luzern und der Region des Flughafens Zürich. Die zahlreichen Zuschauer zeigten sich begeistert vom Anlass und der spannenden Flughafenatmosphäre.