SWISS tauft Airbus A340 auf „Schaffhausen“

05. September 2007

Seit heute fliegt ein SWISS Airbus A340 den Namen „Schaffhausen“ in die Welt hinaus. Der Stadtpräsident von Schaffhausen, Marcel Wenger, stand der A340 beim Taufakt Pate. Rund 100 Besucherinnen und Besucher reisten zu diesem Anlass mit der S-Bahn "Schaffhausen" in einer Extrafahrt an den Flughafen Zürich. Das Flugzeug „Schaffhausen“ startete im Anschluss an die Taufe zum Flug nach Los Angeles.

Im Rahmen des neuen Namenkonzepts hat SWISS heute ein weiteres Langstreckenflugzeug ihrer Flotte auf den Namen einer Schweizer Stadt getauft. Die Kantonshauptstadt Schaffhausen gab der HB-JMI ihren Namen. „Wir freuen uns sehr, dass ein Flugzeug der nationalen Airline der Schweiz nun den Namen unserer Stadt trägt“, sagte der Stadtpräsident Marcel Wenger anlässlich der Taufzeremonie. „Die Nähe zum Flughafen Zürich mit attraktiven Flugverbindungen ist ein entscheidender Standortvorteil unserer schönen Stadt. Wir profitieren vom attraktiven Streckennetz von SWISS. Dies gilt sowohl für die Wirtschaft als auch für den Tourismus“, so Wenger.

Christoph Franz, CEO von SWISS, nahm ebenfalls an der Taufe teil. Schaffhausen gehöre zur erweiterten Flughafenregion, erst recht seit die SBB die Direktverbindungen ausgebaut habe. „Der Flughafen Zürich und damit auch SWISS sind ein wichtiger Jobmotor für die gesamte Region. Zahlreiche Schaffhauserinnen und Schaffhauser begeben sich jeden Tag an den Flughafen - sei es, um abzufliegen oder um zu arbeiten“, erklärte Christoph Franz. „Ab heute hat Schaffhausen nicht nur eine eigene S-Bahn-Komposition, sondern auch ein Langstreckenflugzeug mit ihrem Namen“, freute er sich über die neue Patenschaft.

Rund 30 Schülerinnen und Schüler aus Schaffhausen haben die Flugzeugtaufe mitgestaltet. Die Gäste von Stadt und Kanton Schaffhausen nutzten auf Einladung der SBB die Bahnverbindung der S16, die seit dem letzten Fahrplanwechsel Schaffhausen umsteigefrei mit dem Flughafen verbindet. „Eine gute Verkehrsanbindung auf Schiene, Strasse und in der Luft ist für die Region Schaffhausen von zentraler Bedeutung“, betonte der Schaffhauser Regierungsrat Hans-Peter Lenherr.