SWISS tauft Airbus A340 auf die Namen „Basel“ und „Liestal„

08. Oktober 2007

Ab heute werden zwei SWISS Airbus A340 mit den Immatrikulationen HB-JMC und HB-JMD die Städtenamen „Basel“ und „Liestal“ in die Welt hinaustragen. Die Taufe fand heute Nachmittag in Anwesenheit von Christoph Franz, CEO von SWISS, Regula Gysin-Grieder, Stadtpräsidentin von Liestal, Hanspeter Gass, Regierungsrat, Vorsteher Sicherheits-departement Basel-Stadt, Paul Kurrus, Vizedirektor bei SWISS, sowie zahlreichen Vertreterinnen und Vertretern aus Wirtschaft und Tourismus der Regio TriRhena am EuroAirport statt.

Im Rahmen des neuen Namenkonzepts tragen nun zwei weitere Flugzeuge der SWISS Flotte den Namen einer Schweizer Stadt. Speziell für die Taufe wurde heute Nachmittag ein Airbus A340 mit der Flugnummer LX7510 von Zürich nach Basel geflogen. „Wir begrüssen den Entscheid von SWISS sehr, der Region Basel mit dieser Taufe eine besondere Wertschätzung entgegenzubringen“, erklärte Regula Gysin-Grieder, Stadtpräsidentin von Liestal. Als zweitwichtigste Wirtschaftsregion der Schweiz spielen die beiden Basel auch für SWISS eine wichtige Rolle.

Bereits im Januar dieses Jahres hat SWISS das Angebot am EuroAirport Basel-Mulhouse-Freiburg wieder deutlich verstärkt und ihr Angebot von vier auf zehn Destinationen ausgebaut.
„Mit der heutigen Taufe unterstreichen wir die Bedeutung des EuroAirports für das SWISS Streckennetz. Die Regio TriRhena ist für uns ein wichtiger Markt “, bekräftigt CEO Christoph Franz. „Wir sind hoch erfreut, dass wir nach einer Phase der Restrukturierung nun wieder nachfragegerecht wachsen und auch am EuroAirport unsere Präsenz wieder verstärken können“, so Franz weiter. Auch Hanspeter Gass, Regierungsrat, Vorsteher Sicherheitsdepartement Basel-Stadt zeigt sich erfreut über den gelungenen Anlass und den neuen Träger des Namens „Basel“: „Basel ist der Hauptsitz von SWISS. Gleichzeitig ist SWISS der zweitgrösste Arbeitgeber am EuroAirport. Sowohl SWISS, die nationale Airline der Schweiz, wie auch Basel, Sitz zahlreicher weltweit tätiger Unternehmen, haben eine internationale Ausstrahlung über die Landesgrenzen hinaus und sind Botschafter für Schweizer Qualität und Zuverlässigkeit.“

Paul Kurrus bedankte sich im Namen der ganzen SWISS Belegschaft bei den Regierungen und bei der Bevölkerung beider Basel für das grosszügige Engagement zu Gunsten der SWISS bei deren Start.

Rund 100 geladene Gäste wohnten der Taufzeremonie bei und zeigten sich begeistert vom Anlass mit der eigens für die Taufe eingeflogenen Airbus A340.