SWISS Media Award an Bernd Steimann

26. Oktober 2007

Bernd Steimann ist der diesjährige Gewinner des SWISS Media Award. Der ausgezeichnete Beitrag „Wilde, unermessliche Weite“ beschreibt eine Reise an den Baikalsee in Sibirien. Der Preisträger wurde heute im Rahmen des Travel Trade Workshop (TTW) in Montreux geehrt.

Den diesjährigen SWISS Media Award gewinnt Bernd Steimann für seine Reisereportage an den sibirischen Baikalsee. Der Artikel erschien Mitte Juni 2007 im Verbund der „Zürcher Landzeitung“ (Zürcher Oberländer, Anzeiger von Uster sowie Zürichsee-Zeitungen). Der Autor beschreibt sehr eindrücklich seine Reise an den Baikalsee - das „sibirische Meer“. Steimann bringt in seinem persönlich gehaltenen Bericht ein Reiseziel näher, das für viele Menschen zu den noch unbekannten Flecken der Erde gehört.

Ausschlaggebend für die Auszeichnung waren die hohe journalistische Leistung und sein ausgezeichneter Schreibstil. Bernd Steimann (30) hat bereits Reisebeiträge für verschiedene Medien (z. B. Neue Zürcher Zeitung oder Zürichsee-Zeitung) verfasst. Er ist hauptberuflich Doktorand am geografischen Institut der Universität Zürich. Derzeit befindet er sich auf einer Studienreise im gebirgigen Südwesten der Republik Kirgistan. Die Jury beurteilte insgesamt 25 Beiträge aus der Deutsch- und Westschweiz.

Christoph Franz, CEO von SWISS, und Lauriane Gilliéron, ehemalige Miss Schweiz und Botschafterin von SWISS, übergaben dem Sieger den Preis (zwei weltweit gültige SWISS Business Class Tickets plus CHF 2000.- Reisegeld). Franz: „Mit dieser Auszeichnung würdigen wir die qualitativ hoch stehende Arbeit von Schweizer Journalisten.“

Die 2001 ins Leben gerufene Auszeichnung wurde letztmals 2005 unter der Trägerschaft des Schweizer Verbandes der Reisejournalisten durchgeführt. Der SWISS Media Award konnte dieses Jahr unter neuer Trägerschaft wieder ausgeschrieben werden. Er richtet sich an Reise- und Aviatikjournalisten. Die Jury besteht aus Jürg Dinner (Präsident der Jury, SWISS), Daniela Bär (Schweiz Tourismus), Andrea Hemmi (Kuoni), Mona Vetsch (Schweizer Fernsehen, Radio DRS), Alfred W. Hugentobler (Präsident Schweizer Aviatik Journalisten) sowie Urs von Schroeder (Publizist).

Die Preisverleihung soll auch künftig in Montreux im Rahmen des TTW, des wichtigsten Schweizer Tourismusfachanlasses, stattfinden. Im kommenden Jahr wird eine zweite Kategorie eingeführt: Neu sollen neben dem Preis für Reisejournalisten Berichte aus der Aviatik und Luftfahrtindustrie separat ausgezeichnet werden.