15. SWISS Airbus A340 hebt ab

11. Juli 2008

SWISS hat heute den 15. Airbus A340 erfolgreich in ihre Langstreckenflotte integriert. Das Flugzeug mit der Immatrikulation „HB-JMN“ startet heute Abend nach Johannesburg. Damit ist die im November 2006 initiierte Airbusflottenerweitung vorerst abgeschlossen.

Das neue Flugzeug der SWISS Flotte ersetzt wie geplant einen Airbus A330. Er verfügt über 228 Sitzplätze in Dreiklassen-Konfiguration und wird auf verschiedenen Interkontinentalstrecken eingesetzt.

Mit der Inbetriebnahme des 15. Airbus A340 schliesst SWISS die im November 2006 lancierte Flottenerweiterung ab. Damit hat SWISS zusätzlich sechs Airbus A340, zwei Airbus A330, fünf Airbus A320 sowie zwei Airbus A321 erfolgreich in ihre Flotte integriert. Dank dieses Ausbaus bietet SWISS neue Destinationen wie Delhi, Schanghai, Florenz, St. Petersburg, Sofia und Valencia an. Gleichzeitig profitieren SWISS Kunden von mehr Frequenzen auf dem ganzen Streckennetz.

SWISS bedient heute weltweit 76 Destinationen mit einer Flotte von insgesamt 77 Flugzeugen. Ab Frühjahr 2009 werden die Airbus A330-200 sukzessiv durch neue, modernere, grössere und treibstoffeffizientere Flugzeuge des Typs A330-300 abgelöst. Damit kann SWISS am Marktwachstum partizipieren und verringert dadurch den spezifischen CO2-Ausstoss und Treibstoffverbrauch ihrer A330-Flotte um 13 Prozent.

SWISS Flottenzusammensetzung:

Stand: 15. Juli 2008

Flugzeugtyp: Bestand:
Flugzeugtyp:
A340
Bestand:
15
Flugzeugtyp:
A330
Bestand:
10
Flugzeugtyp:
A321
Bestand:
06
Flugzeugtyp:
A320
Bestand:
19
Flugzeugtyp:
A319
Bestand:
07
Flugzeugtyp:
Avro 100
Bestand:
20