SWISS tauft Airbus A340 auf Schloss Vaduz

29. September 2008

Ab sofort trägt ein SWISS Flugzeug den Namen „Fürstentum Liechtenstein“. Die symbolische Taufe des Airbus A340 mit der Immatrikulation HB-JMF fand auf Schloss Vaduz statt. I.D. Fürstin Marie von und zu Liechtenstein nahm den Taufakt in Anwesenheit von Mitgliedern der Liechtensteiner Regierung, den Botschaftern der beiden Länder, SWISS CEO Christoph Franz, zahlreichen weiteren Gästen sowie Medienvertretern vor.

SWISS hat heute ein weiteres Flugzeug ihrer Langstreckenflotte getauft. Der symbolische Taufakt auf den Namen „Fürstentum Liechtenstein“ fand in exklusivem Rahmen auf dem Schloss Vaduz statt. Im Rahmen des neuen Namenskonzepts werden seit Herbst 2006 die SWISS Flugzeuge nach Schweizer Städten benannt. Mit Liechtenstein steht nun einmalig ein Staat einer SWISS Maschine Pate. „Wir sind stolz, dass in Zukunft der Name unseres Landes von einem der Flaggschiffe von SWISS in die weite Welt getragen wird. Dies unterstreicht unseren Ruf als weltoffener Kleinstaat und die Verbundenheit zwischen der Schweiz und dem Fürstentum“, zeigt sich die Taufpatin, I.D. Fürstin Marie von und zu Liechtenstein erfreut.

So sieht dies auch SWISS CEO Christoph Franz: „Das Fürstentum Liechtenstein und die Schweiz pflegen eine enge Beziehung. Viele Liechtensteiner benützen den Flughafen Zürich für ihre Reisen und fliegen SWISS. Damit sind wir als nationale Airline der Schweiz auch ein wenig die Fluggesellschaft für das Fürstentum.“

Mit der HB-JMF wurde die siebte der insgesamt 15 A340 von SWISS getauft. Die A340 verfügt über die grösste Reichweite innerhalb der SWISS Flotte und wird deshalb auf besonders langen Interkontinentalstrecken eingesetzt; so zum Beispiel nach Tokio, Hong Kong, Los Angeles oder Sao Paulo.

Die Initiative für die Taufe eines SWISS-Flugzeugs auf den Namen des Fürstentums stammt vom Schweizer Verein im Fürstentum Liechtenstein. Das Modell des Airbus A340 mit dem Schriftzug "Fürstentum Liechtenstein" wird im Liechtenstein Center in Vaduz einen "Heimatflughafen" erhalten. Damit kann Liechtenstein Tourismus auf eine weitere Attraktion im neuen Liechtenstein Center in Vaduz verweisen. "Wir bedanken uns beim Schweizer Verein im Fürstentum Liechtenstein für die Initiative und vor allem auch bei der SWISS für diese schöne Geste", so Roland Büchel, Geschäftsführer von Liechtenstein Tourismus.