Harry Hohmeister neuer SWISS CEO

23. April 2009

Der SWISS Verwaltungsrat hat heute Harry Hohmeister zum Nachfolger von Christoph Franz als SWISS Chief Executive Officer ernannt. Der 45-jährige ist bereits seit Anfang 2005 Mitglied der SWISS Geschäftsleitung und hat wesentlich zur positiven Entwicklung von SWISS beigetragen. Hohmeister übernimmt das Steuer per 1. Juli. Der Aufsichtsrat der Deutschen Lufthansa AG hat heute Christoph Franz in den Konzernvorstand und zum stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden der Deutschen Lufthansa AG berufen. Er wird das Ressort Lufthansa Passage übernehmen und ist zugleich in Personalunion Vorsitzender des Passagevorstandes. SWISS wird auch unter neuer Führung als eigenständige Airline innerhalb der Lufthansa Gruppe geführt.

Der neue Chief Executive Officer der nationalen Fluggesellschaft der Schweiz heisst Harry Hohmeister. Der 45jährige wurde heute vom SWISS Verwaltungsrat zum Nachfolger von Christoph Franz per 1. Juli bestimmt. Bereits seit über vier Jahren ist Hohmeister als Netzwerk- und Vertriebschef Mitglied der SWISS Geschäftsleitung und ein wesentlicher Architekt des Erfolges des Unternehmens. Harry Hohmeister wird von Christoph Franz in den kommenden Wochen in die Funktion eingeführt und als sein Stellvertreter fungieren.

SWISS Verwaltungsratspräsident Rolf Jetzer sagt zur Nachfolgeregelung: „Die Wahl von Harry Hohmeister als neuen CEO fiel dem Verwaltungsrat leicht. Hohmeister hat an den Schalthebeln entscheidend zum Erfolg der vergangenen Jahre beigetragen. Eine interne Nachfolge für Christoph Franz ist ein Zeichen der Stärke und Eigenständigkeit unserer Airline. Der Wechsel an der Spitze von SWISS ist gut für die Airline, ihre Mitarbeitenden und die Schweiz.“

Harry Hohmeister, designierter SWISS CEO: „SWISS wird am eingeschlagenen Weg festhalten und bleibt die nationale Airline der Schweiz. Ich freue mich auf die neue Herausforderung und als CEO mit dem gesamten SWISS Team zur positiven Weiterentwicklung beitragen zu können.“ Und zur Lage des Unternehmens: „Die Weltwirtschaft steht mitten in ihrer grössten Krise. Wir werden weiterhin flexibel die Kapazitäten auf die sich verändernde Nachfrage anpassen und hart an unseren Kosten arbeiten. Gerade in der Krise steht der Kunde bei uns im Fokus unserer Tätigkeit.“

Christoph Franz wird per 1. Juni neu CEO von Lufthansa Passage Airline. Er wird sich jedoch als neues Mitglied des Verwaltungsrates weiter für SWISS engagieren. Christoph Franz zur Nachfolgeregelung: „Harry Hohmeister ist die richtige Wahl als mein Nachfolger. Ich freue mich auch in Zukunft mit ihm in neuen Funktionen zusammen zu arbeiten.“ Und weiter: „Ich bin allen SWISS Mitarbeitenden dankbar für die grosse Unterstützung in den vergangenen Jahren. Gemeinsam konnten wir für unser Unternehmen sehr viel erreichen.“

Umfangreiche Airline-Erfahrung von Harry Hohmeister
Harry Hohmeister (45) ist Chief Network & Distribution Officer und Mitglied des Management Boards von Swiss International Air Lines AG. Er ist verheiratet und Vater eines Sohnes. Nach der Ausbildung zum Luftverkehrskaufmann trat Hohmeister 1988 in die Deutsche Lufthansa ein, wo er zuerst in der Planung und Entwicklung der Flugpläne mitarbeitete, später während zwei Jahren die Planungsabteilung für den Bereich Kurzstrecke leitete. Ab 1992 begleitete er zudem im Rahmen der Lufthansa Sanierung den Umbau des Vertriebes- und Marketingressorts, wo er 1996 er als Vice President die Planung des gesamten Netzwerkes der Lufthansa übernahm. Nach dieser Tätigkeit wechselte Hohmeister Anfang 2000 zu Thomas Cook Airlines, wo er während fünf Jahren verschiedene Management-Funktionen in der Gesellschaftsführung Deutschland und UK innehatte. Hohmeister übernahm 2005 bei SWISS als Mitglied der Geschäftsleitung den Bereich Netzwerk, ein Jahr später kam die Vertriebs- und Verkaufsverantwortung hinzu. Die Zusammenführung der Flottenplanung, Flugplangestaltung, Ertrags- und Vertriebssteuerung ermöglicht SWISS eine integrierte Vermarktung des Sitzplatzangebots. Die Stärkung der Ertragsseite hat wesentlich zum heutigen Erfolg von SWISS beigetragen.

Christoph Franz neuer Konzernvorstand der Deutschen Lufthansa AG
Der Lufthansa Aufsichtsrat hat heute Christoph Franz in den Konzernvorstand und zum stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden der Deutschen Lufthansa AG berufen. Er wird das Ressort Lufthansa Passage übernehmen. Damit ist er verantwortlich für den Geschäftsbereich Passage und zugleich in Personalunion Vorsitzender des Passagevorstandes.

Rolf Jetzer zum Wechsel von Christoph Franz zu Lufthansa: „Im Namen aller SWISS Mitarbeitenden gratuliere ich Christoph Franz zur Ernennung. Unter seiner Führung hat SWISS den Turnaround erarbeitet und ihre Reiseflughöhe erreicht. Heute steht SWISS als eine der führenden Airlines Europas da und kann gestärkt der aktuellen Krise begegnen.“ Und weiter: „Die Wahl von Christoph Franz als zukünftigen Lufthansa Chef unterstreicht die ausgezeichnete Leistung von SWISS und ihrer Mitarbeitenden in den vergangenen Jahren. Ich freue mich, dass er sich im Verwaltungsrat weiter für die positive Entwicklung des Unternehmens einsetzt.“