Kulinarische Winterreise mit SWISS und dem Kempinski Grand Hotel des Bains St. Moritz

30. November 2010

Von Anfang Dezember bis Ende Februar 2011 wird das Engadin im Rahmen des Gastrokonzepts „SWISS Taste of Switzerland“ als Gastregion an Bord von SWISS sein. Der Chefkoch des Kempinski St. Moritz, Mattias Roock, hat für die Gäste in der First und Business Class exklusive Menüs für die Wintersaison kreiert.

Ab morgen können sich SWISS First und Business Class Passagiere auf Interkontinentalflügen aus der Schweiz und auf ausgewählten Europaflügen auf abwechslungsreiche Köstlichkeiten von Mattias Roock freuen. Seine vielfältige Küche, die von mediterranen Gourmetkreationen über Alpen-Tapas bis hin zu regionalen und herzhaften Schweizer Spezialitäten führt, spiegelt sich auch in den Menüs bei SWISS wieder.

Als Vorspeise wird beispielsweise in der Business Class eine geräucherte Entenbrust an Birnen-Stangensellerie-Salat mit einem Balsamico-Gelee und Pinienkernen serviert. Für die First Class hat Mattias Roock eine Auswahl an verschiedenen Vorspeisen zusammengestellt, darunter ein Flusskrebs-Cocktail mit Spargelspitzen oder Berglamm-Häppchen mit Ratatouille. Darüber hinaus umfasst das Menü ein Stubenküken-Supreme mit Walnusspesto, Kartoffel-Kohlrabi-Ragout und jungen Karotten sowie einem Bündner Berghonigparfait auf Pistazienkuchen und Heidelbeerkompott zum Dessert.

Das „SWISS Taste of Switzerland“ Konzept, das 2002 eingeführt wurde, zelebriert die kulinarische Vielfältigkeit der Schweiz und regionale Produkte wie Käse und Wein. So werden die Menüs von Mattias Roock mit Bündner Weinen wie beispielsweise einem Fläscher RxS vom Weingut Davaz, einem Pinot Noir von Manfred Meier aus Zizers und mit Käsesorten wie einem Splügenkäse oder dem Andeerer Traum abgerundet.