SWISS hebt mit „Frauenfeld“ ab

14. Dezember 2010

Der Airbus A340-300 mit der Immatrikulation HB-JMA wurde heute von SWISS Vertretern und der Thurgauer Kantonshauptstadt auf den Namen „Frauenfeld“ getauft. Ihren Erstflug nach der Taufe absolviert die „Frauenfeld“ nach New York.

SWISS Chief Financial Officer Marcel Klaus und Carlo Parolari, Stadtammann von Frauenfeld, haben heute am Flughafen Zürich die A340 HB-JMA auf den Namen „Frauenfeld“ getauft, in Anwesenheit von zahlreichen Gästen aus dem Kanton Thurgau. Das Flugzeug wurde erst vor kurzem mit der neuen Business Class ausgerüstet. Carlo Parolari zeigte sich sichtlich erfreut: „Es ist für uns eine grosse Ehre, dass der Name Frauenfeld auf einem SWISS Flugzeug in die Welt hinaus getragen wird. Ab sofort wird Frauenfeld somit regelrecht abheben, nachdem wir schon lange gut unterwegs sind. Ich bedanke mich im Namen des Stadtrates bei der SWISS für die Ehre.“

Marcel Klaus, Chief Financial Officer von SWISS, teilte die Freude und ergänzte: „Frauenfeld ist ein wichtigstes Verkehrsdrehkreuz in der Ostschweiz und optimal an den Flughafen Zürich angeschlossen“. Davon würden nicht nur die vielen in Frauenfeld ansässigen Unternehmen profitieren, sondern auch die Bürger der Stadt und des Kantons, so Marcel Klaus. „Wir freuen uns, wenn unsere frisch getaufte A340 einen zusätzlichen Anreiz für die Frauenfelder bietet, mit uns auf Reise zu gehen.“

219 Passagiere haben in den drei Klassen der A340-300 Platz Platz. SWISS verfügt insgesamt über 15 Langstreckenflugzeuge des Typs, die auf Strecken nach Nord- und Südamerika sowie nach Asien und Afrika eingesetzt werden. Mitte 2011 werden alle A340 mit der neuen SWISS Business Class ausgerüstet sein.