SWISS mit optimiertem First Class Service

25.02.2011

Anfang März führt SWISS in ihrer First Class ein neues Servicekonzept ein. SWISS Premiumgäste profitieren von einem individuelleren und schnelleren Service und einer umfangreicheren Auswahl an Speisen. Weitere Neuerungen an Bord sind modernes Fine Bone China Geschirr, Riedel Gläser sowie zusätzliche Service-Accessoires in neuem Design.

Ab dem 2. März 2011 kommen SWISS First Class Passagiere in den Genuss eines noch individuelleren Service und massgeschneiderter Betreuung über den Wolken. Auf Nachtflügen profitieren Premiumgäste nun dank À-la-carte-Dining von einer schnelleren Bedienung, was ihnen erlaubt, die Zeit an Bord individueller zu nutzen oder länger zu schlafen. First Class Reisende bestimmen somit nun zu jeder Tageszeit nicht nur was sie essen, sondern auch wann sie essen möchten. Zudem wird die Auswahl an Gourmetgerichten des SWISS Taste of Switzerland Konzepts durch klassische Schweizer Traditionsgerichte wie zum Beispiel Bratwurst mit Rösti ergänzt. Vor der Landung wird eine erweiterte À-la-carte-Auswahl an frischen Mahlzeiten serviert.

„Mit dem neuen Servicekonzept gehen wir noch mehr auf die Wünsche und Bedürfnisse unserer First Class Kunden ein“, sagt Sarah Klatt-Walsh, Head of Inflight SWISS. „Vor allem die massgeschneiderte Bedienung erlaubt den Passagieren, ihre Zeit an Bord optimal zu nutzen“, so Klatt-Walsh weiter.

Ergänzt wird das neue SWISS First Class Servicekonzept durch hochwertiges und modernes Fine Bone China Geschirr sowie elegante Riedel Gläser. Des Weiteren werden im Laufe des Jahres schrittweise neue Amenity Kits, Pyjamas und komfortable Kissen und Tagesdecken in modernem Design eingeführt. Zusätzlich bietet SWISS eine erweiterte Auswahl an Magazinen an Bord.