SWISS passt Flugplan ab Basel im Sommer an

8. Februar 2012

Ab 21. Mai 2012 führt SWISS Änderungen in ihrem Flugplan ab dem EuroAirport Basel-Mulhouse-Freiburg ein und bietet neu wieder Direktflüge nach London City an. Die Strecke Basel-Brüssel wird neu im Codeshare mit dem SWISS Partner Brussels Airlines bedient.

Aufgrund des geplanten Verkaufs von British Midland International (bmi) durch die Lufthansa-Gruppe an die International Airlines Group (IAG) passt SWISS ihren Flugplan am EuroAirport ab dem 21. Mai 2012 an. Die Strecke Basel-London Heathrow bleibt somit nicht weiter im Portfolio. Stattdessen nimmt SWISS London City wieder in ihr Flugprogramm auf und bedient die englische Hauptstadt mit eigenem Fluggerät zwei Mal täglich. Die Verbindung nach Hamburg bleibt unverändert mit zwei täglichen Flügen bestehen. Bei beiden Destinationen profitieren sowohl Business- als auch Freizeit-Reisende von attraktiven Abflugzeiten.

Durch die Wiederaufnahme von London City werden die Verbindungen nach Rom auf vier Flüge pro Woche reduziert. Die Destinationen Kopenhagen, Budapest und Manchester werden nicht mehr direkt ab Basel angeflogen, sind aber 16 Mal täglich mit dem Flugzug über Zürich erreichbar.

Brüssel wird weiterhin mit 11 Flügen pro Woche angeflogen, aber neu vom SWISS Partner Brussels Airlines im Codeshare durchgeführt. Durch die hochfrequente Anbindung von Basel an den Hub Brüssel haben Passagiere optimale Anbindungen an das internationale Netzwerk von Brussels Airlines. Unverändert bleiben auch die Verbindungen von wöchentlich acht Flügen nach Barcelona und fünf Flügen nach Prag.