SWISS A340 fliegt neu mit dem Namen „Zug“

8. März 2012

Am Donnerstagmorgen wurde am Flughafen Zürich der SWISS Airbus A340-300 mit der Immatrikulation HB-JMJ auf den Namen der Kantonshauptstadt Zug getauft. Passend zur Region Zug wurde zusätzlich zum Champagner für einmal Kirsch als Taufwasser verwendet. Harry Hohmeister, CEO von SWISS, nahm den Taufakt zusammen mit dem Stadtpräsidenten von Zug, Dolfi Müller, im Beisein von Gästen und Medien aus der Region vor. „Wir freuen uns, dass es seit heute zum ersten Mal in der Schweizer Luftfahrtgeschichte ein Flugzeug mit dem Namen der Stadt Zug gibt, das für uns fliegen wird“ sagte Harry Hohmeister anlässlich der Taufe. Dolfi Müller ergänzte: „Wir sind stolz auf unser Flugzeug und freuen uns darauf, dass wir ab jetzt mit der Zug die Welt entdecken können.“

Die A340 HB-JMJ ist eine der insgesamt 15 Maschinen der A340 Flotte von Swiss International Air Lines. Mit der Taufe Zug führt SWISS ihr Namenkonzept fort und benennt ihre Flotte auf Namen von Kantonshauptorten, touristischen Destinationen oder flughafennahen Gemeinden. Der Airbus A340-300 ist 63.70 Meter lang, 16.80 Meter hoch und verfügt über eine Spannweite von 60.30 Metern. Das Flugzeug bietet Platz für 219 Passagiere. Mit einer Reichweite von 10‘500 Kilometern wird Zug auf der ganzen Welt unterwegs sein und SWISS Langstreckenziele wie São Paulo, Miami, Peking, Tokio oder Johannesburg anfliegen.

Taufe A340 auf den Namen Zug
Von links nach rechts: Monika Thut, SWISS First Officer; Harry Hohmeister, CEO SWISS; Dolfi Müller, Stadtpräsident von Zug; Patrick Hürlimann, SWISS Flight Attendant