SWISS tauft ihren 15. Airbus A340 auf „Solothurn“

11.07.2013

Am Donnerstagmorgen wurde am Flughafen Zürich der 15. SWISS Airbus A340-300 mit der Immatrikulation HB-JMM auf den Namen der Kantonshauptstadt Solothurn getauft. SWISS CEO Harry Hohmeister nahm den Taufakt vor, gemeinsam mit dem Stadtpräsidenten von Solothurn, Kurt Fluri, sowie mit dem Solothurner Top-Model Ronja Furrer. Zudem nahmen zahlreiche Gäste und Medienvertreter aus der Region an der Veranstaltung teil. „Wir freuen uns, dass Solothurn nun Teil unserer Flotte ist“, sagte Harry Hohmeister anlässlich der Taufe. „Solothurn und SWISS sind nicht nur über die rund 100 Mitarbeitenden mit Wohnsitz im der Region verbunden, sondern auch über den Flughafen Grenchen, auf dem ein wichtiger Teil der Ausbildung unserer Piloten stattfindet“, so Hohmeister weiter. Nationalrat Kurt Fluri, Stadtpräsident von Solothurn, zeigte sich sehr erfreut über die Taufe: „Es ist ein schöner Moment, dass die historische Ambassadorenstadt Solothurn jetzt mit dem Airbus von SWISS wieder einen Botschafter in die ganze Welt schicken kann“.

Die A340 HB-JMM ist eine der insgesamt 15 Maschinen der A340 Flotte von Swiss International Air Lines. Die Fluggesellschaft benennt ihre Flotte auf Namen von Kantonshauptorten, touristischen Destinationen oder flughafennahen Gemeinden. Der Airbus A340-300 ist 63.70 Meter lang, 16.80 Meter hoch und verfügt über eine Spannweite von 60.30 Metern. Das Flugzeug bietet Platz für 219 Passagiere. Mit einer Reichweite von 10‘500 Kilometern wird Solothurn auf der ganzen Welt unterwegs sein und SWISS Langstreckenziele wie São Paulo, Johannesburg, Los Angeles, Peking, Tokio oder die neuste Destination Singapur anfliegen.