SWISS hebt jetzt auch von Genf nach St. Petersburg ab

25.07.2013

SWISS erweitert ihr Angebot ab Genf um eine direkte Flugverbindung nach St. Petersburg. Mit den neuen Flügen ins «Venedig des Nordens» baut SWISS ihre Westschweizer Basis weiter aus.

Heute, am 25. Juli, hat SWISS um 14:10 Uhr ihre neue Flugverbindung von Genf nach St. Petersburg eingeweiht. Auch der Flughafen Genf startete zum ersten Mal in die Stadt in der russischen Föderation und freut sich, diese Destination ab jetzt anbieten zu können.

Markus Binkert, Mitglied der Geschäftsleitung und Chief Commercial Officer bei SWISS, Robert Deillon, Direktor des Flughafens Genf, sowie Yuri Glukhov, Generalkonsul der Russischen Föderation in Genf, eröffneten den Erstflug feierlich. Anwesend waren zudem Slava Bykov, russische Hockeylegende und Wahlschweizer, sowie Bastian Baker, der junge Stern am Schweizer Musikhimmel.

„Mit der Eröffnung der neuen Flugverbindung zwischen Genf und St. Petersburg möchten wir die starke Nachfrage seitens unserer Kundschaft abdecken. Die Kulturmetropole gehört laut UNESCO zu den zehn beliebtesten Reisezielen Europas. Ausserdem nimmt der Geschäftsverkehr zwischen Genf und St. Petersburg stetig zu, denn St. Petersburg ist ein wichtiger russischer Forschungs- und Industriestandort. Somit ist die Destination sowohl bei Touristen als auch bei Geschäftsreisenden sehr gefragt“, erläuterte Markus Binkert.

„Die neue Destination steht schon seit einigen Jahren weit oben auf unserer Wunschliste. Wir danken SWISS, dass sie mit der Flugverbindung neue Möglichkeiten eröffnet», sagte Robert Deillon, Direktor des Flughafens Genf. „Während der Wintersaison werden zahlreiche St. Petersburger das Angebot nutzen, um Wintersportorte in der Schweiz und vor allem im benachbarten Frankreich zu besuchen. In den vergangenen zehn Jahren hat sich die Zahl der Passagiere zwischen Genf und der russischen Föderation von 100 000 im Jahr 2002 auf 300 000 im Jahr 2012 verdreifacht.»

Auf dem ersten Flug nach St. Petersburg durften Captain John-Rudolf Meier und seine Crew 130 Passagiere im SWISS Airbus A319 begrüssen.

Mit der Erweiterung ihres Flugnetzes stärkt SWISS ihre Position im europäischen Markt. Die neue Flugverbindung Genf – St. Petersburg wird zweimal pro Woche mit einem Airbus A319/A320 bedient. Ab dem 7. September wird die Frequenz auf drei Flüge pro Woche erhöht.

Flugplan (Ortszeit)

Montag
LX 1304 GVA-LED 10:15 – 15:25
LX 1305 LED-GVA 16:15 – 17:35

Donnerstag
LX 1304 GVA-LED 12:30 – 17:40
LX 1305 LED-GVA 18:30 – 19:50

Samstag (ab 7. September 2013)
LX 1304 GVA-LED 12:15 – 17:25
LX 1305 LED-GVA 18:15 – 19:35