SWISS erweitert Streckennetz ab Genf kontinuierlich

16.09.2013

Rom, Lissabon, Kopenhagen: Diese neuen Ziele bietet Swiss International Air Lines ab Frühjahr 2014 ab Genf an. Insgesamt werden den Kunden in der Romandie und der Grenzregion somit 27 Destinationen zur Verfügung stehen.

Neben den Destinationen Marrakesch, Belgrad, Stockholm, Oslo, Göteborg und London Gatwick, die vom Herbst 2013 an in das SWISS-Streckennetz aufgenommen werden, erweitert SWISS ihr Programm noch um drei weitere europäische Städte ab Genf: Rom (6x pro Woche), Lissabon (4x pro Woche) und Kopenhagen (6x pro Woche). Zudem fliegt SWISS die Sommer-Destinationen Malaga, Palma de Mallorca und Porto das ganze Jahr über an. SWISS wird nach dem Ausbau ab Genf 27 Destinationen mit einer Flotte von neun Flugzeugen bedienen. „Diese Ziele sind sowohl für Geschäfts- als auch für Urlaubsreisende attraktiv, wodurch die Bedürfnisse der Kunden noch besser abgedeckt werden. Dieses neue Angebot bietet der Romandie einen echten Mehrwert, da dank ihm auch Reisende aus drei bedeutenden europäischen Städten die Region besuchen werden. Wir sind überzeugt davon, dass die Auswirkungen auf den Tourismus und die Wirtschaft der Region positiv sein werden“, so Rainer Hiltebrand, Chief Operating Officer bei SWISS.

Ab 11. April 2014 werden Rom, Lissabon und Kopenhagen angeflogen und die SWISS Kunden profitieren von den neuen Tarifen „Geneva Economy Flex“ (ab CHF 89.- einfacher Flug) und „Geneva Economy Light“ (ab CHF 39.- einfacher Flug) für diese Destinationen. Reservierungen sind ab sofort möglich.