SWISS wird als weltweit erste allergikerfreundliche Fluggesellschaft zertifiziert

16. April 2014

Um das Reiseerlebnis für Fluggäste mit Allergien zu verbessern, wird SWISS ab Mai allergikerfreundliche Produkte am Boden und in der Luft einführen. Neu werden jeweils alternative Speise- und Getränkeangebote (laktose-/glutenfrei) zur Verfügung stehen, die Ausstattung der Kabine wird ebenfalls angepasst.

In Zusammenarbeit mit ECARF1 (European Centre for Allergy Research Foundation) wird SWISS ab Anfang Mai 2014 einen noch individuelleren Service anbieten, der sich vor allem an Gäste mit Allergien wendet. Auf allen SWISS Flügen werden neu standardmässig laktose- und glutenfreie Alternativprodukte zusätzlich zu den bestehenden Produkten erhältlich sein, beispielsweise laktosefreier Kaffeerahm sowie eine laktosefreie Variante der beliebten SWISS Schoggi-Täfelchen. Darüber hinaus stehen SWISS Gästen mit Allergien oder Unverträglichkeiten auf Wunsch je nach Fluglänge auch allergikerfreundliche Snacks wie Riegel, Joghurt oder Cakes zur Verfügung. Alternative Milch- und Brotprodukte werden auch in allen SWISS Lounges in der Schweiz vorrätig sein. Allergenfreie Sondermahlzeiten können wie bisher für alle Reiseklassen auf Langstreckenflügen sowie in der Business Class auf Europaflügen spätestens 24 Stunden vor Abflug bestellt werden.

In der Kabine nimmt SWISS ebenfalls entsprechende Anpassungen vor. So werden in der First und Business Class neu auch Kissen mit synthetischer Füllung als Alternative zu den Daunenkissen angeboten. Zudem verzichtet SWISS grundsätzlich auf dekorative Blumenelemente sowie auf Raumsprays, welche die Atemwege irritieren könnten. In den Bädern steht zudem eine spezielle, hautfreundliche Seife zur Verfügung.

„Das Bedürfnis unserer Kunden nach einer allergikerfreundlichen Reiseumgebung ist in den vergangenen Jahren kontinuierlich gestiegen. In Zusammenarbeit mit der Stiftung ECARF möchten wir nun konkret auf dieses Bedürfnis eingehen, um das Reisen so angenehm und beschwerdefrei wie möglich zu gestalten, “ sagt Frank Maier, Head of Product & Services SWISS.

„Seit Jahren nimmt die Zahl der Allergiker in allen industrialisierten Ländern zu. Mehr als 30% der Bevölkerung in Europa sind direkt von einer oder mehreren Allergien betroffen. Hinzu kommen die Angehörigen, die dadurch ebenfalls belastet sind. Nur ein Zehntel der Betroffenen wird medizinisch korrekt behandelt. Trotzdem werden Allergien häufig bagatellisiert, sogar von Allergikern selbst, “ ergänzt Prof. Dr. med. Dr. h. c. Torsten Zuberbier, Leiter der Europäischen Stiftung für Allergieforschung (ECARF) mit Sitz in Berlin.

SWISS ist die weltweit erste Fluggesellschaft, die die ECARF-Kriterien für allergiker-freundliche Fluggesellschaften erfüllt und mit dem entsprechenden Qualitätssiegel auf ihr Angebot hinweisen kann.

  1. Über ECARF:
    Seit 2006 zeichnet ECARF allergikerfreundliche Produkte und Dienstleistungen mit dem ECARF-Qualitätssiegel aus. Es wurde bis heute rund 1.200-mal verliehen und steht mittlerweile in 12 Sprachen für geprüfte Qualität. Die gemeinnützige Europäische Stiftung für Allergieforschung (ECARF) mit Sitz an der Charité-Universitätsmedizin Berlin wurde 2003 gegründet, um in Europa und darüber hinaus einen Wandel in der Wahrnehmung der Erkrankung und eine Verbesserung der Behandlung von Allergien zu bewirken. ECARF wird im Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft verwaltet. Die Stiftung setzt sich für ein besseres und einfacheres Leben von Allergikern ein.

    Die Zertifizierung von SWISS erfolgte in Abstimmung mit Service Allergie Suisse der Stiftung aha! Allergiezentrum Schweiz. aha! Allergiezentrum Schweiz setzt sich seit Jahren erfolgreich für das Leben mit Allergien und Intoleranzen in der Schweiz ein.