Handgepäck

Was darf mit an Bord?

Es gibt Dinge, auf die Sie während Ihres Fluges nicht verzichten möchten. Bringen Sie diese ruhig mit an Bord. Beachten Sie jedoch, dass gewisse Gegenstände verboten und Flüssigkeiten beschränkt sind.

Bestimmungen für Handgepäck

Der Platz für Handgepäck an Bord ist beschränkt. Damit Sie sicher und komfortabel reisen, gibt es klare Regelungen. Ihr Handgepäck muss in der Gepäckablage oder unter dem Vordersitz verstaut werden. Beachten Sie deshalb die maximal erlaubte Grösse und das Höchstgewicht für Handgepäckstücke.

  • SWISS Economy
    1 x max. 8 kg Umfang max. 55 x 40 x 23 cm
  • SWISS Business
    2 x max. 8 kg Umfang max. 55 x 40 x 23 cm
  • SWISS First
    2 x max. 8 kg Umfang max. 55 x 40 x 23 cm

Als Handgepäck gilt auch ein zusammenfaltbarer Kleidersack mit den Maximalmassen 57 x 54 x 15 cm. Gepäckstücke, welche die Masse in der Tabelle überschreiten, müssen eingecheckt werden.

Zusätzlich erlaubte Gegenstände

Zusätzlich zum erlaubten Handgepäck dürfen Erwachsene und Kinder mit eigenem Sitzplatz Folgendes mit an Bord nehmen:

  • Handtasche, Laptoptasche oder Schultertasche (maximal 40 x 30 x 10 cm)
  • Kindersitz
  • Ein Paar Gehhilfen, Arm- oder Beinschienen, sonstige Prothesen
  • Medizinische Geräte

Ausnahmefälle

Auf ausgebuchten Flügen mit kleineren Maschinen kann es ausnahmsweise vorkommen, dass wir Handgepäck am Gate nachträglich einchecken müssen. Dies geschieht zu Ihrer Sicherheit und für Ihren Komfort.

Länder, wie beispielsweise Italien und die USA, haben in Sachen Handgepäck strengere Vorschriften. Passagiere der First- und Business Class müssen deshalb in jenen Ländern ihr zweites Handgepäck aufgeben.

Flüssigkeiten im Handgepäck

Flüssigkeiten im Handgepäck unterliegen speziellen Bestimmungen. Auch Gels, Cremes und Lotionen gelten als Flüssigkeiten. Beachten Sie für alle SWISS Flüge folgende Beschränkungen:

  • Flüssigkeiten müssen sich in einem Behältnis befinden, das maximal 100 ml fasst
  • Diese Behältnisse müssen in einem wiederverschliessbaren, durchsichtigen Plastikbeutel verstaut werden, der maximal 1 Liter fasst
  • Pro Person ist nur ein Beutel erlaubt (erhältlich im Handel/am Flughafen)
  • Der Beutel mit allen Behältnissen muss vollständig geschlossen und der Sicherheitskontrolle vorgewiesen werden

Ausnahmen: Medikamente und Spezialnahrung

Medikamente: Dringend benötigte Medikamente in flüssiger Form dürfen Sie mit an Bord nehmen. Allerdings nur in der Menge, die Sie während Ihrer Reise brauchen. Wir empfehlen, für solche Medikamente ein ärztliches Attest in englischer Sprache mitzuführen.

Spezialnahrung: Passagiere, die mit Kleinkindern reisen, dürfen Milch und flüssige Babynahrung im Handgepäck mitführen. Flüssige Nahrungsmittel für Passagiere mit Allergien (Laktoseintoleranz, Glutenunverträglichkeit) sind im Handgepäck ebenfalls erlaubt.

Grössere Mengen Flüssigkeiten (maximal 2 Liter) können Sie im aufgegebenen Gepäck transportieren, wenn es sich dabei nicht um gefährliche Gegenstände handelt.

Flüssige Duty Free Artikel

Flüssige Duty-Free-Artikel müssen ordnungsgemäss verpackt und versiegelt worden sein (gemäss ICAO-Bestimmungen).Zudem muss die Verpackung einen Kaufnachweis enthalten. Artikel, die vor der Sicherheitskontrolle gekauft wurden und die Bestimmungen nicht erfüllen, werden beschlagnahmt.

Sonderbestimmungen für Flüge in die USA

Reisende mit einem Anschlussflug innerhalb der USA müssen diese flüssigen Duty Free Artikel nach der Landung in den USA im aufgegebenen und registrierten Gepäck verstauen.

Verbotene Gegenstände im Handgepäck

Aus Sicherheitsgründen dürfen Sie bestimmte Gegenstände nicht im Handgepäck transportieren. Verbotenes wird bei der Sicherheitskontrolle am Flughafen ausnahmslos beschlagnahmt. Das gilt auch für Artikel, die zuvor am Flughafen gekauft wurden. SWISS haftet nicht für beschlagnahmte Gegenstände.

Transportieren Sie solche Gegenstände in einem Gepäckstück, das Sie beim Einchecken aufgeben. So vermeiden Sie Ärger und Verluste bei der Sicherheitskontrolle.

Im Handgepäck nicht erlaubt sind:

Waffen

  • Waffen aller Art, auch Imitationen und Spielzeug
  • Signal- und Startpistolen
  • Pfeil und Bogen, Armbrust, Harpune

Schockgeräte

  • Elektroschockwaffen, Taser, Schockstäbe und Ähnliches
  • Geräte zur Tierbetäubung und Schlachtgeräte

Spitze oder scharfkantige Gegenstände

  • Gegenstände zum Hacken, Zerlegen oder Zerteilen wie z. B. Äxte, Beile und Hacken
  • Eispickel
  • Rasierklingen
  • Kartonschneider
  • Messer mit einer Klingenlänge von mehr als 6 cm
  • Scheren mit einer Klingenlänge von mehr als 6 cm ab Scherengelenk
  • Spitze oder scharfkantige Kampfsportgeräte
  • Schwerter und Säbel

Werkzeuge

  • Brecheisen
  • Bohrer und Bohrerbits sowie tragbare, schnurlose Akkuschrauber
  • Werkzeuge mit einer Klingen- oder Schaftlänge von mehr als 6 cm, die als Waffe verwendet werden könnten (z. B. Schraubenzieher oder Meissel)

Sägen sowie tragbare, schnurlose Motorsägen

  • Lötlampen
  • Bolzenschuss- und Nagelgeräte

Stumpfe Waffen

  • Baseball- und Softballschläger
  • Schlaggeräte oder Stöcke, wie beispielsweise Gummiknüppel, Totschläger, Schlagstöcke, Kampfsportgeräte

Diese Liste ist nicht abschliessend.