Flugreisen mit Kindern

Für ein entspanntes Abenteuer

Für Kinder ist die Zeit an Bord meist ein aufregendes Abenteuer. Wenn die Kleinen gut darauf vorbereitet sind, können auch die Eltern entspannt reisen. Für alleinreisende Kinder gelten besondere Vorschriften.

Ticket und Sitzplatz für Kinder

Kleinkinder bis 2 Jahre: Ihr Kind braucht ein gültiges Flugticket, aber keinen Sitzplatz. Sein Ticket kostet rund 10 % des Normalpreises. Während des Fluges sitzt das Kleinkind mit einem speziellen Gurt gesichert auf dem Schoss eines Erwachsenen. Neugeborene, die weniger als sieben Tage alt sind, brauchen vom Hausarzt eine Bescheinigung ihrer Reisefähigkeit. Wird ein Kind während des Aufenthalts am Zielort zwei Jahre alt, muss für den Rückflug ein Sitzplatz gebucht werden.

Kinder von 2 bis 11 Jahren: Ihr Kind reist auf dem eigenen Sitzplatz und profitiert auf den meisten Strecken von reduzierten Tarifen (plus SWISS Service Fee). Wenn Sie online buchen, ist die Service-Gebühr generell günstiger.

Kindersitze im Flugzeug

Nehmen Sie den Kindersitz mit an Bord, wenn Ihr Kind jünger als 2 Jahre ist, und Sie für das Kind einen eigenen Sitzplatz gebucht haben. Der Autositz muss für Flugreisen zertifiziert sein und auf die SWISS Sitze (43 x 43 cm) passen. Fürs Installieren sind Sie selbst zuständig, unsere Crew hilft jedoch gerne dabei.

Babybett und Buggy

Auf Langstreckenflügen stehen in allen Flugklassen Babybetten zur Verfügung, auf Europaflügen nur in der Business Class. Sie sind für Babys bis 8 Monate mit einem Gewicht von maximal 11 Kilo zulässig. Die Anzahl der Betten ist limitiert, melden Sie sich daher frühzeitig bei unserem Service Center.

Nehmen Sie Ihren zusammenklappbaren, einteiligen Kinderbuggy mit bis zum Flugzeug. Am Check-in Schalter erhalten Sie eine entsprechende Etikette. Je nach Zielort bekommen Sie den Buggy beim Verlassen des Flugzeugs oder bei der Gepäckausgabe. Kinderwagen und Buggys für Mehrlinge müssen aufgrund ihrer Grösse als Gepäckstück aufgegeben werden.

Menüs für Babys und Kinder

Auf sämtlichen Flügen servieren wir in allen Flugklassen spezielle Babynahrung. Natürlich gibt es auf Wunsch auch spezielle Kindermenüs. Auf Europaflügen ist dieser Service nur in der Business Class verfügbar. Baby- und Kindermenüs können bis 24 Stunden vor Abflug beim Service Center vorbestellt werden.

Unterhaltung an Bord

  • Unterhaltung an Bord

    Damit keine Langeweile aufkommt, verteilt unsere Crew auf den meisten Flügen Puzzles, Malbücher und weitere Spielsachen. Auf Langstreckenflügen unterhalten wir unsere jungen Passagiere mit Filmen für jedes Alter, Computerspielen und mit dem Kinder-Musikkanal.

Auf den Flug verzichten

Ein gesundes Kind kann ohne jegliches Gesundheitsrisiko fliegen. Sollten Sie trotzdem unsicher sein, kontaktieren Sie Ihren Kinderarzt. Wir raten von einer Flugreise ab, wenn Ihr Kind stark erkältet ist, hohes Fieber hat oder kürzlich operiert wurde. Bei ansteckenden Kinderkrankheiten wie Windpocken oder Röteln sind Eltern dazu verpflichtet, den Flug umzubuchen. Dabei können Gebühren anfallen.

Bei angeborenen Krankheiten, die noch nicht erkannt wurden, können während eines Fluges Symptome auftreten. Zu diesen Krankheiten gehören schwere Blutarmut, Herzfehler oder Missbildungen der Lunge.

Kinder allein auf Flugreisen

  • UM

    Eltern werden oft nervös, wenn ihr Kind in dieses Abenteuer startet. Es gibt diverse Gründe, warum ein Kind alleine fliegen muss. Aber es gibt keinen Grund, sich deshalb Sorgen zu machen. Unser Begleitservice kümmert sich vor, während und nach dem Flug um das alleinreisende Kind. Für einen UM unter 12 Jahren ist diese Begleitung obligatorisch. Für Minderjährige zwischen 12 und 17 Jahren können Sie den UM-Service auf Wunsch buchen.

  • Wichtig: Der UM-Service ist nur dann verfügbar, wenn die ganze Reise des Kindes in einem Ticket gebucht wird. Sämtliche Flüge müssen unter derselben Flug-Ticketnummer laufen. Ist ein Kind mit mehreren Tickets unterwegs, können wir die Anschlussflüge nicht garantieren und den UM-Service deshalb nicht anbieten.

  • Unter 2 Jahre

    Kleinkinder müssen laut Gesetz von einer erwachsenen Person begleitet werden. Der UM-Service ist nicht verfügbar.

  • Von 2 bis bis einschliesslich 4 Jahre

    Für ein alleinreisendes Kind ist der UM-Service nicht verfügbar. Wird das Kind von einer minderjährigen Person zwischen 12 und 17 Jahren begleitet, müssen beide mit dem UM-Service reisen. In Begleitung von Bruder oder Schwester (älter als 16 Jahre) ist der UM-Service nicht obligatorisch, aber verfügbar.

  • Von 5 bis bis einschliesslich 11 Jahre

    Für alleinreisende Kinder ist der UM-Service obligatorisch. In Begleitung einer mindestens 12-jährigen Person ist der UM-Service nicht obligatorisch, aber verfügbar.

  • Von 12 bis enschliesslich 17 Jahre

    Der UM-Service ist nicht obligatorisch, aber verfügbar.

So funktioniert’s

  1. Service CenterBuchung

    Der UM-Service wird nur über unser Service Center angeboten. Buchen Sie das Flugticket und den Begleitservice telefonisch.

  2. BetreuungsformularDokumente

    Stellen Sie sicher, dass alle nötigen Reisedokumente vorhanden sind. Füllen Sie das Betreuungsformular (Handling Advice Formular) am Computer aus und drucken Sie genügend Exemplare. Das Kind braucht pro Flugstrecke zwei Kopien des Formulars. Für eine Reise Zürich–Paris–Zürich sind also vier Kopien nötig. Mit Ihrer Unterschrift bestätigen Sie, dass die Kosten für Essen, Übernachtung oder Transfer bezahlt werden, falls die Abholperson nicht am Zielort erscheint und das Kind zurückfliegen müsste. Beachten Sie zudem die speziellen Einreisebestimmungen für Kinder.

  3. Alleinreisende KinderÜbergabe

    Ein Elternteil oder ein autorisierter Volljähriger bringt das Kind mit den unterschriebenen Betreuungsformularen zum Check-in.

  4. CrewAm Flughafen

    Unser Begleitpersonal holt das Kind beim Check-in ab und geht mit ihm durch Pass- und Sicherheitskontrollen zum Gate. Die abgebende Person muss am Flughafen bleiben, bis das Flugzeug gestartet ist.

  5. FlugzeugIm Flugzeug

    Eine Flugbegleiterin nimmt das Kind an Bord in Empfang und betreut es während des gesamten Fluges.

  6. ZielortAm Zielort

    Nach der Landung nimmt unser Begleitpersonal das Kind am Gate in Empfang und führt es durch Pass- und Zollkontrolle. Die Abholperson muss pünktlich im Terminal erscheinen, volljährig sein und sich ausweisen können.

Die Kosten

Die Preise für den UM-Service gelten für Flüge, die von SWISS durchgeführt werden. Der Tarif wird pro Kind und Flugsektor berechnet. Hin- und Rückreise gelten als zwei separate Flüge.

Flugsektor Kosten
Flugsektor
Innerhalb der Schweiz
Kosten
CHF 50
EUR 40
USD 60
CAD 60
Flugsektor
Innerhalb Europas
Kosten
CHF 50
EUR 40
USD 60
CAD 60
Flugsektor
Interkontinental
Kosten
CHF 100
EUR 80
USD 120
CAD 120

Beispiele

Für den Flug Genf–Zürich–Athen kostet ein Kind CHF 100. (CHF 50 innerhalb der Schweiz + CHF 50 innerhalb Europas)

Für den Flug Paris–Zürich–New York kostet ein Kind CHF 150 (CHF 50 innerhalb Europas + CHF 100 interkontinental)

Die richtige Vorbereitung

Sprechen Sie mit Ihrem Kind frühzeitig über die bevorstehende Reise. Beantworten Sie seine Fragen und wecken Sie in ihm die Lust auf dieses Abenteuer. Erklären Sie ihm genau, wie die Reise ablaufen wird und wer am Zielort auf das Kind wartet. Ihr Kind sollte diese spezielle Reise ausgeruht antreten und alle wichtigen Utensilien im Handgepäck dabeihaben.

Die wichtigsten Tipps

Flugreisen sind für ein Kind gewöhnungsbedürftig. Vor allem dann, wenn es zum ersten Mal Langstrecke fliegt. Die Luft ist trockener, der Raum begrenzt, die Umgebung neu. Buchen Sie wenn möglich einen Nachtflug, wenn Sie eine weite Reise planen. Ihr Kind schläft im Babybett oder auf seinem Sitz, und plötzlich fühlt sich der Flug nur noch halb so lange an.

Vor der Reise

Sprechen Sie mit Ihrem Kind über die bevorstehende Reise. Wecken Sie seine Lust aufs Fliegen und erklären Sie ihm, was vorher und nachher alles passiert. Sorgen Sie für einen entspannten Start in den Reisetag, indem Sie bereits am Vorabend einchecken. Je nach Reiseziel empfehlen wir für allfällige Impfungen oder Prophylaxen einen frühzeitigen Besuch beim Kinderarzt.

Am Flughafen

Überbrücken Sie die Wartezeit am Flughafen, und gehen Sie mit Ihren Kindern auf Entdeckungsreise. Auf der Aussichtsterrasse beobachten Sie Flieger beim Abheben. Diverse Restaurants bieten alles, was Kinder gerne mögen. Oder fragen Sie die Flughafenmitarbeiter nach Spielecken. Diese Räume zum Spielen, Basteln und Austoben gibt es inzwischen an allen grossen Flughäfen. In Zürich gibt es diese Spielecken im Transit A und im Dock E.

Während des Fluges

Gewisse Dinge gehören auf einem langen Flug mit Kindern unbedingt ins Handgepäck. Hier unsere Tipps für eine angenehme Reise ohne böse Überraschungen:

  • Die eigene, vertraute Kuscheldecke beruhigt und wärmt zugleich
  • Ohne Schuhe reist man bequemer, packen Sie deshalb dicke Socken ein
  • Die Allerliebsten müssen mit: Spielzeug und Plüschtier verkürzen die Zeit an Bord
  • Packen Sie für den kleinen Hunger zwischendurch den Lieblingssnack des Kindes ein
  • Genügend Windeln und Feuchttücher, falls die Reise wider Erwarten länger dauert
  • Ersatzkleider fürs Kind und für Sie, falls das Getränk nicht im Glas bleiben will
  • Fläschchen und Nuggi helfen beim Druckausgleich während Start und Landung
  • Die Grösseren greifen dann zu Kaugummi oder Bonbons
  • Die wichtigsten Medikamente fürs Kind gehören immer mit ins Handgepäck