Ab initio Verkehrspilot / Verkehrspilotin

Zusatzinformationen und Merkblätter

Übersicht

  1. Auswahlprozess
  2. Informationen für Interessenten des Aviatik Studiums der ZHAW
  3. Deutschkenntnisse
  4. Englischkenntnisse
  5. SPHAIR Absolventen und Absolventinnen
  6. Ausbildungsfinanzierung
  7. Zusatzkosten der Ausbildung
  8. Ausbildungsmodule Lufthansa Aviation Training Switzerland AG (LAT) MPL / ATPL

Auswahlprozess

Auswahlprozess SWISS - Ab initio Verkehrspilot/ Verkehrspilotin

Zusätzliche Informationen

  • Mit der Einladung zu Interview und Arztuntersuch folgt die Aufforderung zur Einreichung des geforderten Englischzertifikats
  • Board: Ein positiver Entscheid der Auswahlkommission hat 1 Jahr Gültigkeit
  • Vor Ausbildungsbeginn an der LAT müssen folgende Fachtests absolviert werden: Mathe, Physik, Geometrie
  • Betrifft BewerberInnen mit Mutter- oder Alltagssprache Französisch: Sollte sich am Interview herausstellen, dass Ihre Deutschkenntnisse nicht ausreichend sind, so würde noch ein Deutschzertifikat eingefordert werden.

Nach durchlaufenem Auswahlprozess mit positivem Entscheid vom Board:

VFAL-Screening (Verordnung über die Finanzhilfen für Ausbildungen im Bereich der Luftfahrt):
KandidatInnen, welche eine "uneingeschränkte SPHAIR-Empfehlung für Berufspiloten" (nicht älter als 10 Jahre) ausweisen können, sind vom VFAL-Screening befreit.

Informationen für Interessenten des Aviatik Studiums der ZHAW

Der Auswahlprozess ist grundsätzlich identisch. Ausnahmen:

  • Gültigkeit des Boardentscheides

    Ein positiver Entscheid der Auswahlkommission hat 1 Jahr Gültigkeit, ausser Sie beginnen das "Aviatik" Studium an der ZHAW (kombinierter Ausbildungslehrgang ZHAW BSc Aviatik plus LAT ATP Lizenz) innerhalb der nächsten zwei Jahre. In diesem Falle würde die Gültigkeit des Boardentscheides bis zum ordentlichen Beginn der Flugausbildung an der LAT hinsichtlich einer Anstellung als Verkehrspilot bei der SWISS verlängert.

  • Fachtests

    Für Studenten dieses Lehrganges entfallen folgende Fachtests vor Ausbildungsbeginn an der LAT: Mathe, Physik und Geometrie

Deutschkenntnisse

1. Ausgangslage

Die Eignungsabklärung der AnwärterInnen für die Pilotenausbildung, resp. Anstellung bei SWISS wird durch das Assessment-Team vor Beginn der Ausbildung durchgeführt. In diesem Rahmen übernimmt AKAD Language+Culture die Überprüfung der Anforderungen bezüglich der Sprachkenntnisse. Da während der Pilotenausbildung (Unterrichtssprache Deutsch) keine Zeit für die Verbesserung der allgemeinen Deutschkenntnisse vorhanden ist, müssen die Kandidatinnen und Kandidaten zum Zeitpunkt der Bewerbung einen definierten Ausbildungsstand nachweisen.

Ausnahme: Für Bewerbende mit Mutter- oder Alltagssprache Französisch, welche vier Jahre Deutschunterricht dokumentieren können, muss dieser Nachweis erst vor Beginn der Pilotenausbildung vorliegen, falls anlässlich des Interviews – letzte Auswahlstufe – nicht ausreichende Deutschkenntnisse vorhanden sind.

2. Anforderungen für die Aufnahme in die Pilotenausbildung der SWISS

Zum Zeitpunkt der Bewerbung haben die Kandidatinnen und Kandidaten folgendes Niveau nachzuweisen:

  • BewerberInnen mit Mutter- oder Alltagssprache Deutsch:

    Kein Deutschnachweis erforderlich.

  • BewerberInnen mit Mutter- oder Alltagssprache Französisch:

    Mittlere Deutschkenntnisse werden zum Zeitpunkt der Bewerbung vorausgesetzt. Hierfür müssen vier Jahre Deutschunterricht nachgewiesen werden (Schulzeugnisse/Kursbestätigungen). Später, ca. vier Monate nach Beginn des Auswahlprozesses, sollen die Deutschkenntnisse so gut sein, dass das Interview (letzte Stufe des Auswahlverfahrens) auf Deutsch möglich ist. Sollte das gezeigte Niveau unseren Anforderungen nicht entsprechen, müssen die Deutschkenntnisse verbessert und in der Form des entsprechenden Zertifikats – Goethe Diplom oder AKAD Language+Culture Test (siehe Punkt 3: „Test/Diplom“) – dokumentiert werden. BewerberInnen, welche die geforderten vier Jahre Deutschunterricht nicht dokumentieren können, müssen das entsprechende Zertifikat – Goethe Diplom oder AKAD Language+Culture Test (siehe Punkt 3: „Test/Diplom“) – bereits zum Zeitpunkt der Bewerbung vorweisen können.

  • Alle anderen BewerberInnen:

    Nachweis des entsprechenden Zertifikats – Goethe Diplom oder AKAD Language+Culture Test (siehe Punkt 3: „Test/Diplom“) – zum Zeitpunkt der Bewerbung.

3. Test/Diplom

  • Goethe Diplom

    Goethe-Zertifikat B2, befriedigend - entspricht dem Minimum für den Eintritt in die SWISS

  • Goethe-Zertifikat B2, gut oder sehr gut - übertrifft die Anforderungen der SWISS

  • AKAD Language+Culture-Test

    AKAD Language+Culture-Test, SWISS Level - entspricht dem Minimum für den Eintritt in die SWISS

Der Nachweis über genügende Sprachkenntnisse ist durch die Kandidatinnen und Kandidaten zu erbringen. Es steht den AnwärterInnen frei, welchen Test sie wählen. AnwärterInnen mit Deutsch als Muttersprache oder Deutsch als Alltagssprache sind vom Nachweis genügender Kenntnisse entbunden. Das Diplom muss der Bewerbung beigelegt werden (Ausnahmeregelung für Französischsprechende siehe oben).

4. Organisation der Tests bei AKAD Language+Culture

Falls die AnwärterInnen den Test bei AKAD Language+Culture wählen, können die Kandidatinnen und Kandidaten direkt mit AKAD Language+Culture einen passenden Termin vereinbaren. Die Prüfung bei AKAD Language+Culture besteht aus einem computerbasierenden Test und einem Interview und dauert ca. eine Stunde (inkl. Ausdruck der Testresultate und Besprechung). Ein Test kann frühestens nach einem Monat wiederholt werden; mehrmalige Testdurchführungen sind möglich. Die Kosten für einen Test betragen pauschal CHF 190.- (Nachtest: CHF 150.-) und sind bar bei AKAD Language+Culture zu begleichen. Das erreichte Niveau wird nach Testende mit einem Zertifikat bestätigt.

Schweizer Bürger und Bürgerinnen mit Muttersprache Französisch oder Italienisch oder Englisch werden die Kosten à CHF 190.- für die Ersttestung erlassen. Die Rechnung soll an folgende Adresse geschickt werden:

Swiss International Air Lines AG, ZRHS/OTR, P.O. Box, 8058 Zürich-Flughafen

5. Gültigkeit des Nachweises; andere Tests

Das Bestehen der unter Punkt 3 vorzuweisenden Minima darf zum Zeitpunkt der Bewerbung nicht mehr als zwei Jahre zurückliegen. Es werden keine anderen Tests akzeptiert. In diesem Falle bitten wir Sie, mit AKAD Language+Culture einen Prüfungstermin zu vereinbaren. Dort können Sie sich auch gerne über die entsprechenden Vorbereitungskurse orientieren lassen. Tests bei AKAD Language+Culture sind auf Vereinbarung jederzeit möglich.

6. Ausbildungsberatung für Sprachen

AKAD Language+Culture AG
Jungholzstrasse 43
CH-8050 Zürich
Telefon: +41 44 368 71 11
Telefax: +41 44 368 71 12
Email: sprachen@akad.ch
www.akad.ch/sprachkurse

Englischkenntnisse

1. Ausgangslage

Die Eignungsabklärung der AnwärterInnen für die Pilotenausbildung bei SWISS wird durch das Assessment-Team, vor Beginn der Ausbildung durchgeführt. In diesem Rahmen übernimmt AKAD Language+Culture die Überprüfung der Anforderungen bezüglich der Sprachkenntnisse. Die Kandidatinnen und Kandidaten müssen zum Ausbildungsbeginn einen definierten Ausbildungsstand nachweisen. Sie haben die Möglichkeit der Bewerbung ein Diplom (siehe unter 2. ‚Anforderungen’) beizulegen oder im Verlaufe des Assessments bei der AKAD eine mündliche und schriftliche Prüfung oder das Cambridge First Certificate abzulegen.

2. Anforderungen für die Aufnahme in die Pilotenausbildung (ab initio Kandidatinnen und Kandidaten) bei SWISS

Vor der Aufnahme in die Pilotenausbildung (ab initio Bewerberinnen und Bewerber) bei SWISS haben die Kandidatinnen und Kandidaten folgendes Niveau nachzuweisen (Vorlage der entsprechenden Diplome/Bestätigungen):

  • Cambridge First Certificate

    Cambridge First Certificate, Grade B - entspricht dem Minimum für den Eintritt in die SWISS

  • Cambridge First Certificate, Grade A - übertrifft die Anforderungen von SWISS

  • Weitere Cambridge Diplome

    Cambridge Advanced (CAE), Grade A, B, C - übertrifft die Anforderungen von SWISS

  • Cambridge Proficiency (CPE), Grade A, B, C - übertrifft die Anforderungen von SWISS

  • AKAD Language+Culture-Test

    AKAD Language+Culture-Test, SWISS Level - entspricht dem Minimum für den Eintritt in die SWISS

Der Nachweis über genügende Sprachkenntnisse ist durch die Kandidatinnen und Kandidaten zu erbringen. Es steht den AnwärterInnen frei, welchen der beiden oben erwähnten Tests sie wählen.

3. Organisation der Tests bei AKAD Language+Culture

Falls die AnwärterInnen den Test bei AKAD Language+Culture wählen, können die Kandidatinnen und Kandidaten direkt mit AKAD Language+Culture einen passenden Termin vereinbaren. Die Prüfung bei AKAD Language+Culture besteht aus einem computerbasierenden Test und einem Interview und dauert ca. eine Stunde (inkl. Ausdruck der Testresultate und Besprechung). Ein Test kann frühestens nach einem Monat wiederholt werden; mehrmalige Testdurchführungen sind möglich. Die Kosten für einen Test betragen pauschal CHF 190.- (Nachtest CHF 150.-) und sind bar bei AKAD Language+Culture zu begleichen. Das erreichte Niveau wird nach Testende mit einem Zertifikat bestätigt.

4. Gültigkeit des Nachweises; andere Tests

Das Bestehen der unter Punkt 2 vorzuweisenden Minima darf zum Zeitpunkt der Bewerbung nicht mehr als zwei Jahre zurückliegen. Es werden keine anderen Tests akzeptiert. In diesem Falle bitten wir Sie, mit AKAD Language+Culture einen Prüfungstermin zu vereinbaren. Dort können Sie sich auch gerne über die entsprechenden Vorbereitungskurse orientieren lassen. Tests bei AKAD Language+Culture sind auf Vereinbarung jederzeit möglich (Stichwort: ab initio Test).

5. Ausbildungsberatung für Sprachen

AKAD Language+Culture AG
Jungholzstrasse 43
CH-8050 Zürich
Telefon: +41 44 368 71 11
Telefax: +41 44 368 71 12
Email: sprachen@akad.ch
www.akad.ch/sprachkurse

SPHAIR Absolventen und Absolventinnen

Erleichterter Auswahlprozess ab initio Verkehrspilot/-in SWISS für erfolgreiche AbsolventInnen und Absolventen der SPHAIR Testung.

Um sich für die Ausbildung zur ab initio Verkehrspilotin/zum ab initio Verkehrspiloten SWISS zu qualifizieren, bzw. die Laufbahn im Cockpit eines SWISS-Flugzeuges zu beginnen, gilt es, das Auswahlverfahren bei den entsprechenden eignungsdiagnostischen Abteilungen der SWISS erfolgreich zu bestehen. Dies beinhaltet einerseits den Medical Check, andererseits die Eignungsabklärung hinsichtlich fliegerischer Begabung und Persönlichkeit. Begabung und persönlichkeitsmässige Eignung werden in einem fünfstufigen Verfahren geprüft, wobei jede Stufe selektiv ist.

Die erste Stufe besteht aus einer psychometrischen Testbatterie am Bildschirm, ähnlich, wie sie im Rahmen der SPHAIR-Abklärung am Fliegerärztlichen Institut FAI in Dübendorf mit Blick auf die fliegerische Vorschulung vorgenommen wird.

Für alle jene SPHAIR-BewerberInnen, welche das Screening am FAI sowie die fliegerische Abklärung/Ausbildung im Rahmen von SPHAIR absolviert haben und das entsprechende Zertifikat inkl. der vollständigen Leistungsbeurteilung (Mindestanforderung: „für eine Berufspilotenausbildung ohne Vorbehalt empfohlen“) ihrer Bewerbung beilegen, gilt ein erleichtertes Auswahlverfahren bei SWISS:
Die Bewerberin, der Bewerber muss zwar wie alle anderen KandidatInnen das gesamte fünfstufige Verfahren durchlaufen. Die erste Stufe hat jedoch keinen selektiven Charakter, d.h. unabhängig vom Ergebnis im Testlabor wird die Einladung zur zweiten Teststufe erfolgen. Selbstverständlich trägt das Ergebnis jedoch zum Gesamtbild bei. SWISS erlaubt sich darauf hinzuweisen, dass das SPHAIR-Ergebnisblatt nicht älter als sieben Jahre alt sein darf.

SWISS freut sich, mit dieser Massnahme ein Zeichen zu setzen und darauf hinzuwirken, dass SPHAIR auch als Startbahn für eine Laufbahn in der Zivilluftfahrt erlebt wird.

Ausbildungsfinanzierung

  • Total Ausbildungskosten ~ CHF 135’000

    LFG 103 (Finanzhilfe durch den Bund)
    CHF 64 500

  • Subvention
    CHF 24 000
    Diplom HF

  • Darlehen
    CHF 46 500
    Rückzahlbar CHF 1 000/Mt über 4 Jahre

Zivilrechtlicher Wohnsitz muss am ersten Tag der Ausbildung bei LAT in der Schweiz liegen.

Zusatzkosten der Ausbildung

Die hier aufgeführten Zusatzkosten sind nicht im Ausbildungspreis enthalten, da sie zum grössten Teil veränderliche Kosten darstellen oder individuell unterschiedlich ausfallen können (diese Zusammenstellung hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dient lediglich der Kostenschätzung).

  • Material: Headset

    je nach persönlichen Bedürfnissen, ab ca. CHF 180

  • Parkkarte LAT CH

    CHF 100/Monat

  • Persönlicher Laptop

    je nach persönlichen Bedürfnissen

  • Ärztliche Untersuchungen (EASA Medical Class 1, Nachuntersuchung jährlich)

    ca. CHF 700

  • Visumgebühren

    ca. CHF 860

  • Flugphase USA: Mietwagen

    je nach persönlichen Bedürfnissen

  • Zusatzübernachtung (falls erforderlich oder gewünscht)

    ca. CHF 200/Nacht

  • Prüfungen & Lizenzgebühren

    ca. CHF 2500

Ausbildungsmodule Lufthansa Aviation Training Switzerland AG (LAT) MPL / ATPL

Ausbildungsmodule Lufthansa Aviation Training Switzerland AG (LAT) MPL / ATPL - Ab initio Verkehrspilot/ Verkehrspilotin