SWISS erweitert das Streckennetz um 34 Destinationen

Mit Beginn des Sommerflugplans 2015 wird SWISS erstmalig gleich 22 neue Strecken ab Zürich ins Programm nehmen. Der Ausbau des Streckennetzes geschieht sowohl punktuell wie auch saisonal. Dazu kommt die Erhöhung von europäischen und interkontinentalen Frequenzen. Ab Genf baut SWISS ihr Angebot rund einen Drittel auf neu insgesamt 42 Verbindungen aus.

16.03.2015

22 neue Reiseziele ab Zürich

Zum ersten Mal nimmt SWISS 22 neue Strecken gleichzeitig ins Programm: So wird mit dem Sommerflugplan 2015 unter anderem verstärkt auf die direkte Verbindung in die Nachbarschaftsländer gesetzt. In Deutschland werden die sächsischen Städte Leipzig und Dresden ab Zürich angeflogen, während in Frankreich Toulouse und in Österreich Graz hinzukommen. Die saisonale Verbindung nach Palermo von 2014 wird in diesem Jahr regulär aufgenommen, zusätzlich Bari, Neapel und Brindisi. Auch Feriendestinationen wie Thessaloniki, Izmir, Malta, Bilbao oder Porto ergänzen das Destinationsportfolio. Städtereisenden bietet SWISS neu Göteborg, Helsinki, Santiago de Compostela und Riga an. Darüber hinaus werden gemäss Sommerflugplan Ljubljana, Krakau, Sarajevo, Sofia und Zagreb angeflogen. Wie bereits vergangenen Sommer wird SWISS ausserdem die Frequenzen auf den Strecken nach Kopenhagen, Hamburg, Málaga, Palma de Mallorca, Stockholm und Valencia verstärken.Im interkontinentalen Netzwerk erhöht SWISS die Frequenzen nach San Francisco auf dreizehn wöchentliche Flüge – im Juli und August wird die Stadt an der US-Westküste also fast zweimal täglich angeflogen.

Destinationsportfolio ab Genf um einen Drittel ausgebaut

Auch ab Genf erweitert SWISS ihr Angebot und fliegt ganzjährig sechs neue Destinationen an. Neben vier wöchentlichen Flügen nach Florenz nimmt SWISS je zwei wöchentliche Verbindungen nach Valencia, Sarajevo und Skopje auf. Ausserdem sind neu Algier und Dublin direkt erreichbar. Attraktive saisonale Ziele vervollständigen das Destinationsportfolio ab Genf-Cointrin. Die französische Küstenstadt Biarritz und das korsische Calvi sowie Palermo, Thessaloniki und Zakynthos stehen im Sommer 2015 auf dem Flugplan. Damit verstärkt SWISS ihre Präsenz in Genf und fliegt ab dem neuen Flugplan insgesamt 42 Destinationen an.

Edelweiss erhöht Frequenzen

In Zusammenarbeit mit ihrem Partner Edelweiss bietet SWISS in der Sommersaison 2015 verschiedene Feriendestinationen in aller Welt an. Neben bewährten Langstreckenflügen, unter anderem nach Havanna, Vancouver oder Las Vegas, werden die Frequenzen zu den europäischen Strandzielen Antalya, Larnaca, Olbia, Split und Ibiza erhöht, während Faro und Catania bereits im April statt erst im Sommer in den Flugplan aufgenommen werden. Zudem nimmt fliegt Edelweiss neu nach Podgorica und Kerkyra (Corfu).

Lufthansa Group

Die Fluggesellschaften im Lufthansa-Verbund – Austrian Airlines, Brussels Airlines, Germanwings, Lufthansa und Swiss – werden im kommenden Sommer für Urlauber und Privatreisende noch attraktiver, denn das Angebot der Airlines wird vor allem mit touristischen oder privatreiseorientierten Zielen ergänzt. Passagiere können sich dabei auf den hochwertigen Service und die Verlässlichkeit einer Linienfluggesellschaft verlassen. Während der Sommerferien werden viele Urlaubsziele mit saisonalen Verbindungen verstärkt. Auf bestehenden Städteverbindungen werden ausserdem zusätzliche Flüge eingeplant. Dies ist vor allem für Geschäftsreisende eine gute Nachricht, die dadurch noch flexibler ihre Termine erreichen können.

Die Airlines der Lufthansa Group bieten ihren Kunden auch im bevorstehenden Sommerflugplan 2015 mit mehr als wöchentlich 22.500 Flügen eines der dichtesten Streckennetze weltweit. Über ihre Drehkreuze Frankfurt, München, Zürich, Wien und Brüssel, aber auch auf vielen Punkt-zu-Punkt-Strecken, verbinden die Lufthansa-Group-Airlines im Sommer 321 Ziele in 103 Ländern (Vorjahr Sommer: 294 Zielen in 101 Ländern). Über 18.100 Codeshare-Flüge mit insgesamt 32 Partnerairlines ausserhalb der Lufthansa Group ergänzen das jeweilige Flugangebot und bieten Flugreisenden dadurch ein nahezu weltweites Netz. Die Sommerflugpläne der einzelnen Verbund-Airlines gelten vom Sonntag, 29. März bis Samstag, 25. Oktober 2015.

SWISS hat neu 106 Destinationen (80 europäische, 26 interkontinentale) in 49 Ländern im Angebot. Der Sommerflugplan ist vom 29. März bis zum 24. Oktober 2015 gültig und unter swiss.com abrufbar.

Swiss International Air Lines (SWISS) ist die nationale Fluggesellschaft der Schweiz. Sie bedient ab Zürich, Basel und Genf weltweit 106 Destinationen in 49 Ländern. Mit einer Flotte von 95 Flugzeugen befördert SWISS jährlich über 16 Millionen Passagiere. Die Fracht-Division Swiss WorldCargo bietet ein umfassendes Airport-to-Airport Dienstleistungsangebot für hochwertige Güter und betreuungsintensive Fracht zu rund 120 Destinationen in über 80 Ländern an. Als nationale Fluggesellschaft der Schweiz steht SWISS für deren traditionellen Werte und verpflichtet sich zu höchster Produkt- und Servicequalität. 2014 erwirtschaftete SWISS mit 8‘245 Mitarbeitenden einen Betriebsertrag von CHF 5.2 Milliarden. SWISS ist Teil der Lufthansa Group und Mitglied der Star Alliance, dem weltweit grössten Netzwerk von Fluggesellschaften.