SWISS wandelt 10 Flugzeugbestellungen vom Typ Bombardier CSeries CS100 in CS300

Ab 2016 ersetzt SWISS ihre Avro-Flotte mit der Bombardier CSeries. 30 Flugzeuge des Typs CS100 sind bestellt, wovon nun zehn in die grössere Version CS300 gewandelt werden. Diese verfügt dank mehr Sitzplätzen über noch geringere Stückkosten. Am 17. Juni 2015 wird die CS100 zudem erstmals in Zürich landen.

Le Bourget, 15. Juni 2015

Ab der ersten Jahreshälfte 2016 beginnt SWISS im europäischen Streckennetz mit der Einflottung der CSeries von Bombardier. Als Erstkunde und -betreiberin wird SWISS mit den modernen Kurz- und Mittelstreckenflugzeugen schrittweise die ursprünglich 20 Avro RJ100 ersetzen. Bereits 2009 hatte die Lufthansa Gruppe die Bestellung von 30 Bombardier Flugzeugen des Typs CSeries 100 (CS100) für SWISS unterzeichnet. Dabei wurde damals vereinbart, dass bis zu 20 dieser CS100-Bestellungen in das grössere Modell CS300 umgewandelt werden können. Von dieser Option macht SWISS nun Gebrauch und bestellt 10 CSeries 300.

CS300-Auslieferung ab Beginn 2017

Nach der Auslieferung der ersten zehn CS100 ab 2016 werden dann die folgenden zehn Lieferungen vom Typ CS300 sein. Das erste Flugzeug dieses Modells soll Anfang 2017 zur Flotte stossen. Die CS300 ist eine um 3,7 Meter längere Version des CS100-Modells und verfügt in der SWISS-Version über 145 Sitze (Vergleich CS100: 125 Sitze). Sie zeichnet sich wie das kleinere Familienmitglied CS100 durch extrem niedrigen Treibstoffverbrauch und Lärmemissionen aus. “Die CS300 ist mit ihrer Grösse und ihren geringeren Stückkosten die ideale Ergänzung zur CS100 und der restlichen Europa-Flotte.“ erklärt Harry Hohmeister, Chief Executive Officer von SWISS. „Mit den beiden Flugzeugtypen können wir die Kapazität auf den Europastrecken sehr flexibel anpassen.“

Ankunft der CS100 am 17. Juni in Zürich

Beide CSeries-Flugzeugtypen (CS100 und C300) sind derzeit an der International Paris Air Show in Le Bourget ausgestellt. Da SWISS Erstbetreiberin der neuen Flugzeuge ist, wird sich die CS100 in SWISS Bemalung präsentieren und am Mittwoch, 17. Juni von Paris für einen Kurzbesuch nach Zürich fliegen. Die erstmalige Landung des von Grund auf neu entwickelten Kurz- und Mittelstreckenflugzeuges in Zürich wird um ca. 19 Uhr erwartet. Der Abflug ist für Freitag, 19. Juni um 9 Uhr vorgesehen.

Swiss International Air Lines (SWISS) ist die nationale Fluggesellschaft der Schweiz. Sie bedient ab Zürich und Genf weltweit 106 Destinationen in 49 Ländern. Mit einer Flotte von 95 Flugzeugen befördert SWISS jährlich mehr als 16 Millionen Passagiere. Die Fracht-Division Swiss WorldCargo bietet ein umfassendes Airport-to-Airport Dienstleistungsangebot für hochwertige Güter und betreuungsintensive Fracht zu rund 120 Destinationen in über 80 Ländern an. Als nationale Fluggesellschaft der Schweiz steht SWISS für deren traditionellen Werte und verpflichtet sich zu höchster Produkt- und Servicequalität. 2014 erwirtschaftete SWISS mit 8‘245 Mitarbeitenden einen Betriebsertrag von CHF 5.2 Milliarden. SWISS ist Teil der Lufthansa Group und Mitglied der Star Alliance, dem weltweit grössten Netzwerk von Fluggesellschaften.