SWISS nimmt Flugbetrieb mit Bombardier CS100 Mitte Juli auf

Zürich-Flughafen, 21. April 2016

Swiss International Air Lines (SWISS) nimmt am 15. Juli 2016 als weltweit erste Fluggesellschaft die neuen Bombardier CS100 in Betrieb. Die Flüge sind ab heuteauf swiss.com buchbar. Das innovative Kurz- und Mittelstreckenflugzeug setztneue Massstäbe im Bereich Komfort, Wirtschaftlichkeit und Umweltverträglichkeit.SWISS schafft damit 150 neue Stellen. Die Lärmemissionen für die Anwohnerreduzieren sich zudem um die Hälfte.

Die Auslieferung der ersten CS100 für SWISS erfolgt planmässig Ende Juni. Am Freitag, 15. Juli ist es dann soweit: Um 12:30 Uhr hebt der erste kommerzielle SWISS-Flug mit einer CS100 mit Flugnummer LX638 von Zürich nach Paris-Charles de Gaulle ab. Die Aufnahme des Flugbetriebs mit dem innovativen Flugzeug von Bombardier ist nach der erfolgreichen Einflottung der Boeing 777-300ER ein weiterer Meilenstein in der Geschichte von SWISS. Neben Paris-Charles de Gaulle gehören auch Manchester, Prag und Budapest zu den ersten Städten, die SWISS mit einer CS100 bedient.

Ende August folgt die Aufnahme der europäischen Metropolen Warschau und Brüssel in das C Series Streckennetz von SWISS. Im September kommen Nizza, Stuttgart, Hannover, Mailand, Florenz und Bukarest hinzu. Mit jeder weiteren Auslieferung einer CS100 werden sukzessive weitere Ziele vom Avro-Flugbetrieb auf C Series umgestellt. Die Bedienung der Strecke Zürich – London City mit C Series ist für das erste Quartal 2017 vorgesehen.

C Series-Flüge ab heute auf swiss.com buchbar

Die Flüge, welche mit einer C Series durchgeführt werden, werden im Verlaufe des Vormittags auf swiss.com und allen anderen Buchungsplattformen entsprechend publiziert. Es kann aber jederzeit vorkommen, dass aus betrieblichen Gründen Maschinen kurzfristig umdisponiert werden müssen. Aus diesem Grund weist SWISS explizit darauf hin, dass der Einsatz eines bestimmten Flugzeugtyps auf einer bestimmten Strecke nicht garantiert werden kann.

Halbierung der Lärmemissionen und Aufbau von 150 Arbeitsplätzen

SWISS ist Erstbetreiberin der C Series, des von Grund auf neu entwickelten Kurz- und Mittelstreckenflugzeuges von Bombardier. Die Bombardier C Series Flugzeuge setzen dank neuster Technologien hinsichtlich Triebwerke, Systeme und Materialien neue Massstäbe im Bereich Komfort, Wirtschaftlichkeit und Umweltverträglichkeit. Das neue Flugzeug ist nur rund halb so laut für das menschliche Hörempfinden wie ein vergleichbarer Flugzeugtyp. Der Treibstoffverbrauch kann ausserdem um bis zu einem Viertel gesenkt werden. Der CO₂-Ausstoss reduziert sich um rund 90‘000 Tonnen pro Jahr. Zudem schafft SWISS durch die Einführung der Bombardier C Series Flugzeuge in ihre Europa-Flotte rund 150 neue Arbeitsplätze im Kabinenpersonalbereich.

Swiss International Air Lines (SWISS) ist die nationale Fluggesellschaft der Schweiz. Sie bedient ab Zürich und Genf weltweit 102 Destinationen in 46 Ländern. Mit einer Flotte von 94 Flugzeugen befördert SWISS jährlich mehr als 16 Millionen Passagiere. Die Fracht-Division Swiss WorldCargo bietet ein umfassendes Airport-to-Airport Dienstleistungsangebot für hochwertige Güter und betreuungsintensive Fracht zu rund 130 Destinationen in über 80 Ländern an. Als nationale Fluggesellschaft der Schweiz steht SWISS für deren traditionellen Werte und verpflichtet sich zu höchster Produkt- und Servicequalität. 2015 erwirtschaftete SWISS mit 8‘564 Mitarbeitenden einen Betriebsertrag von CHF 5 Milliarden. SWISS ist Teil der Lufthansa Group und Mitglied der Star Alliance, dem weltweit grössten Netzwerk von Fluggesellschaften.