Personelle Änderungen im Verwaltungsrat von SWISS

Zürich-Flughafen, 15. Juni 2016

Reto Francioni übernimmt das Amt von Bruno Gehrig als Verwaltungsratspräsident von Swiss International Air Lines (SWISS). Bruno Gehrig und Christoph Franz scheiden aus dem Verwaltungsrat aus. Neues Mitglied im Verwaltungsrat ist Doris Russi Schurter.

Im Anschluss an die Generalversammlung hat sich der Verwaltungsrat von Swiss International Air Lines (SWISS) neu konstituiert. Bruno Gehrig wird in den Ruhestand treten. Er stiess im November 2010 zum Verwaltungsrat von SWISS, dem er knapp sechs Jahre lang vorstand. Zuvor war Gehrig während fünf Jahren Präsident der Schweizer Luftfahrtstiftung. „Bruno Gehrig hat sich stark für die Weiterentwicklung und Zukunft der Marke SWISS innerhalb der Lufthansa Group eingesetzt und das Unternehmen in eine neue Ära geführt“, konstatiert Carsten Spohr, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Lufthansa AG.

Neuer Präsident des Verwaltungsrats ist Reto Francioni. Er war von 2005 bis Mai 2015 CEO der Deutsche Börse AG, Frankfurt/Deutschland. Seit 2006 ist er ausserdem Professor für angewandte Finanzmarktforschung an der Universität Basel. Zuvor hatte er verschiedene Leitungsfunktionen inne, unter anderem als Präsident der Schweizer Börse, Co-CEO und Sprecher der Consors AG, Nürnberg, sowie im Direktorium Corporate Finance, von Hoffmann La-Roche, Basel. Für die Credit Suisse war er unter anderem in New York tätig. Er begann seine Laufbahn bei der UBS in Zürich. „Wir freuen uns, dass mit Reto Francioni nicht nur ein sehr versierter Wirtschafts- und Finanzkenner dem Verwaltungsrat von SWISS künftig vorsteht, sondern eine zugleich in der Schweiz wie in Deutschland hoch anerkannte und respektierte Persönlichkeit“, sagt Carsten Spohr.

Nach fast sieben Jahren als Vizepräsident und Mitglied des Verwaltungsrats wird auch Christoph Franz auf eigenen Wunsch das Gremium verlassen. Franz wurde im Oktober 2009 in den Verwaltungsrat von SWISS gewählt. Zuvor war er von 2004 bis 2009 Chief Executive Officer von SWISS. Carsten Spohr: „Christoph Franz hat SWISS wirtschaftlich saniert und dann erfolgreich in die Lufthansa Group integriert. Wir danken ihm dafür, dass er SWISS auf ihrem erfolgreichen Weg bis heute begleitet hat“.

Als Nachfolgerin von Franz wurde Doris Russi Schurter in den Verwaltungsrat berufen. Die Luzerner Rechtanwältin und frühere Partnerin der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG ist heute in verschiedenen Verwaltungsräten von grösseren Unternehmen engagiert. Zudem ist sie Präsidentin der Vereinigung Schweizerischer Unternehmen in Deutschland VSUD.

Weiterhin im Verwaltungsrat von SWISS verbleiben Harry Hohmeister, Montie Brewer sowie Jacques Aigrain.

Swiss International Air Lines (SWISS) ist die nationale Fluggesellschaft der Schweiz. Sie bedient ab Zürich und Genf weltweit 102 Destinationen in 46 Ländern. Mit einer Flotte von 94 Flugzeugen befördert SWISS jährlich mehr als 16 Millionen Passagiere. Die Fracht-Division Swiss WorldCargo bietet ein umfassendes Airport-to-Airport Dienstleistungsangebot für hochwertige Güter und betreuungsintensive Fracht zu rund 130 Destinationen in über 80 Ländern an. Als nationale Fluggesellschaft der Schweiz steht SWISS für deren traditionellen Werte und verpflichtet sich zu höchster Produkt- und Servicequalität. 2015 erwirtschaftete SWISS mit 8‘564 Mitarbeitenden einen Betriebsertrag von CHF 5 Milliarden. SWISS ist Teil der Lufthansa Group und Mitglied der Star Alliance, dem weltweit grössten Netzwerk von Fluggesellschaften.