Tiefe Venenthrombose (TVT)

Tiefe Venenthrombose (TVT) ist die Bezeichnung für die Bildung eines Blutgerinnsels, welches eine Vene (Thrombus) ganz oder teilweise verstopft. Am häufigsten entsteht die TVT in der unteren Körperhälfte wie zum Beispiel in den Beinvenen und wird dann als tiefe Beinvenenthrombose bezeichnet. Löst sich ein Blutpfropf und gelangt über den Blutkreislauf in die Lunge, ist es möglich, dass er in den Lungengefässen stecken bleibt und Durchblutungsstörungen in der Lunge verursacht (Lungenembolie).

Eine TVT kann grundsätzlich bei allen Menschen auftreten. Bei bestimmten Personen kann das Risiko für eine TVT jedoch individuell erhöht sein. Kürzlich durchgeführte Untersuchungen haben gezeigt, dass bei Reisen über 4 Stunden Dauer - sei es im Auto, im Bus, im Zug oder im Flugzeug – das Risiko für eine TVT erhöht ist. Der Grund liegt im stundenlangen, unbewegten Sitzen mit angewinkelten Beinen, was zu einer Einschränkung und Verlangsamung des venösen Blutrückstroms führt. Da langsam fliessendes Blut leichter gerinnt, ist die Thromboseneigung erhöht.

Passagiere mit erhöhtem Risiko für eine tiefe Beinvenenthrombose (bspw. Passagiere mit Zustand nach Thrombose, chronischer Herz- oder Lungenkrankheit, starkem Übergwicht, Schwangerschaft, kürzlich stattgefundenen Operation) empfehlen wir die Möglichkeit einer Blutverdünnung und/oder das Tragen von Kompressionsstrümpfen mit Ihrem Arzt zu besprechen.

Folgende Faktoren können das Risiko für eine TVT erhöhen:

  • Alter über 60, (das Risiko steigt mit zunehmendem Alter)
  • Herzinsuffizienz, chronisch venöse Insuffizienz (CVI)
  • Frühere TVT oder Lungenembolie
  • VT oder Lungenembolie eines nahen Familienangehörigen
  • Östrogenhaltige Schwangerschaftsverhütungsmittel (“Pille”) oder Hormonersatzbehandlung
  • Schwangerschaft
  • Rauchen
  • Kürzlicher operativer Eingriff oder Unfall, insbesondere im Bereich des Bauches, der Beckenregion oder der Beine
  • Krebserkrankung
  • Vererbte Blutgerinnungsstörung (Thrombophilie) und andere Blutkrankheiten
  • Gipsfixation oder Ruhigstellung des Beines

Empfohlene Massnahmen zur Minimierung des Risikos für einer TVT:

  • Trinken Sie ausreichend.
  • Verzichten Sie vor dem Reisen auf das Rauchen.
  • Verzichten Sie auf alkoholische Getränke und/oder Koffein vor und während des Fluges.
  • Verzichten Sie auf Schlaftabletten oder Beruhigungsmedikamente.
  • Schlagen Sie im Sitzen die Beine nicht übereinander.
  • Stehen Sie auf, sofern es die Umstände erlauben, und strecken Sie in der Nähe Ihres Sitzplatzes Arme und Beine durch.
  • Beugen und strecken Sie Ihre Beine von Zeit zu Zeit und machen Sie mit Füssen und Beinen kreisende Bewegungen.
  • Reisen Sie während des Fluges in bequemer, nicht einengender Bekleidung.

Passagiere mit erhöhtem Risiko für eine tiefe Beinvenenthrombose empfehlen wir die Möglichkeit einer Blutverdünnung und/oder das Tragen von Kompressionsstrümpfen mit Ihrem Arzt zu besprechen.