Wohlfühlen während der Flugreise

Entspannen Sie und nehmen Sie nur leicht verdauliche Lebensmittel zu sich. Trinken Sie genügend Wasser. Geniessen Sie Alkohol, Kaffee und Tee in Massen. Alkohol ist nicht unbedingt schlaffördernd; aber wenn Sie überlicherweise ein Gläschen vor dem Einschlafen trinken, kann Ihnen diese Gewohnheit helfen. Koffein unterbricht die Müdigkeit; nutzen Sie es also gezielt, um Ihr Schlafverhalten zu beeinflussen. Vermeiden Sie Koffein zwei bis drei Stunden vor längeren Schlafphasen. Versuchen Sie autogenes Training oder Entspannungsübungen anstelle von Schlaftabletten. Möchten Sie trotzdem auf letzteres nicht verzichten, dann nehmen Sie die niedrigst mögliche Dosis. Achten Sie auf Beinfreiheit indem Sie kein Handgepäck bei den Füssen hinstellen. Strecken Sie Arme und Beine regelmässig und führen Sie Übungen aus, die auch im Bordmagazin vorgeschlagen werden (Füsse heben und senken; kreisende Fussbewegungen; Füsse abwechslungsweise in Zehen-Fersenstellung bringen).

Da die Luftfeuchtigkeit auf Reiseflughöhe reduziert ist und die Luft trocken wird, braucht Ihr Körper mehr Flüssigkeit als am Boden. Die Lufttrockenheit kann während Langstreckenflügen zu Austrocknungserscheinungen der Schleimhäute sowie zu Hautreizungen führen.Deswegen gilt der Grundsatz „Mehr trinken - weniger Essen“, denn im Flugzeug läuft die Verdauung ohnehin auf Sparflamme. Am besten halten Sie sich an fettarme Speisen, Obst und Gemüse. Trinken Sie dazu jede Stunde ein Glas möglichst kohlensäurearmes Mineralwasser oder Fruchtsaft.

Weil Kinder im Verhältnis zum Gewicht über eine grössere Körperoberfläche verfügen und die Verdunstung über die Haut dadurch stärker ist, sollte bei Kindern besonders auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr geachtet werden.