Voraussetzungen zum Fliegen

In folgenden Fällen muss ein SAF/MEDIF-Formular ausgefüllt und die Flugtauglichkeit beantragt werden:

  • Akute Erkrankung, nach einer Hospitalisation, einem Unfall oder einer Operation
  • Erkrankung mit fortschreitendem instabilem Verlauf
  • Transport muss liegend erfolgen (Bahre/Stretcher)
  • Sauerstoff oder andere medizinische Geräte werden an Bord benötigt
  • Reise ist aus medizinischen Gründen z.B. für eine spezielle Behandlung
  • Passagier benötigt aus medizinischen Gründen Unterstützung durch die Begleitperson
  • Unsere Cabin Crew Members können keinen medizinischen Betreuungsdienst anbieten

Die meisten Leute mit einem Gebrechen können ohne Probleme in einem Linienflugzeug reisen. Einige Fälle benötigen jedoch eine individuelle Beurteilung. Obwohl moderne Verkehrsflugzeuge über eine Druckkabine verfügen, müssen bei Herz- und Lungenerkrankungen gewisse Vorsichtsmassnahmen getroffen werden. Weiter müssen Reisende in der Lage sein, in einem Flugzeugsitz aufrecht und mit gebeugten Knien zu sitzen. Ist dies nicht möglich, kann ein zusätzlicher Sitz (Extra Sitz) gebucht werden.

In Einzelfällen können wir eine medizinisch ausgebildete Begleitperson oder die Benutzung von zusätzlichem Sauerstoff, welcher kostenpflichtig ist, verlangen. Wie die meisten anderen Fluggesellschaften beurteilen wir die Flugtauglichkeit nach gängigen, international akzeptierten Richtlinien, welche zum Ziel haben, dass die Reise ohne Zwischenfall, sicher und komfortabel erfolgen kann.

Wir empfehlen Ihnen mindestens 6 Wochen vor Abreise Ihren Impfstatus zu prüfen und sich über allfällige obligatorisch vorzunehmende Impfungen zu informieren.