SAF/MEDIF-Formular und medizinische Zeugnisse

In folgenden Fällen empfiehlt SWISS, dass Reisende ein ärztliches Zeugnis zu Handen der Flughafenbehörden mitführen:

  • Träger von Herzschrittmachern oder Metallimplantaten (Gelenkprothesen, Osteosynthesematerial bei Knochenbrüchen) – Attest an der Sicherheitskontrolle vorweisen.
  • Reisende mit Diabetes mellitus und Personen mit chronischen Leiden (das ärztliche Zeugnis soll die Diagnose sowie die notwendige und mitgeführte Medikation enthalten).
  • Reisen an Destinationen mit einem Impfobligatorium (Impfausweis mit Nachweis der erfolgten Impfung).
  • Spritzenutensilien für medizinische Zwecke.

In Abhängigkeit der gesundheitlichen Beeinträchtigung kann SWISS ein SAF/MEDIF-Formular verlangen. Dieses Formular wird von der IATA (International Air Transport Association) ausgegeben. Es enthält im Rahmen der Flugreise alle für die Fluggesellschaft notwendigen Informationen des behandelnden Arztes. Bitte fordern Sie dieses Formular bereits bei der Reservation an und übermitteln Sie dieses mindestens 3 Arbeitstage vor Abreise an:

SWISS Medical Services
Fax-Nr.: +41 58 584 68 45

Reisende, welche beabsichtigen einen batteriebetriebenen POC (portable oxygen concentrator) an Bord zu benutzen, werden in Ergänzung zum SAF/MEDIF-Formular gebeten das POC-Formular auszufüllen.

Reisegewohnten mit einem chronisch stabilen Leiden empfehlen wir ein sogenanntes FREMEC zu beantragen. Dieses Dokument erspart Ihnen den Aufwand für jede Reise ein separates SAF/MEDIF-Formular einzureichen. Für weitere Informationen können Sie den Medical Services der SWISS kontaktieren: medicalservices@swiss.com.

Für weitere Informationen verweisen wir auf das Kapitel Reisen mit Medikamenten, medizinischen Geräten, Schrittmachern oder Implantaten.