SWISS

Erfolgreiche Inbetriebnahme der C Series

SWISS

Swiss International Air Lines hat, als weltweiter Erstbetreiber der neuen Bombardier CS100, Mitte Juli mit dem Flug von Zürich nach Paris den Linienbetrieb aufgenommen. Die 30 bestellten C Series ersetzt schrittweise bis Juli 2017 die Avro-Flotte und wird auf den Kurz- und Mittelstrecken eingesetzt.

Dank Innovationen im Kabinen-Design können Sie sich auf einen erheblich gesteigerten Reisekomfort freuen. Grosse und eng aneinander gesetzte Fenster lassen mehr Tageslicht in die Kabine und das neue Sitzdesign bietet optimaler Komfort und erhöhte Kniefreiheit bei gleichem Sitzabstand. Das neue Flugzeug ist ausserdem nur rund halb so laut für das menschliche Hörempfinden und der Treibstoffverbrauch wird gegenüber der Avro-Flotte bis zu einem Viertel gesenkt.

Neben Paris-Charles de Gaulle gehören auch Manchester, Prag, Budapest zu den ersten Städten die SWISS mit einer CS 100 bedient. Ende August folgt die Aufnahme der europäischen Metropolen Warschau und Brüssel. Im September kommen Nizza, Stuttgart, Hannover, Mailand, Florenz und Bukarest hinzu. Mit jeder weiteren Auslieferung einer CS100 werden sukzessive weitere Ziele vom Avro-Flugbetrieb auf C Series umgestellt. (Änderungen vorbehalten)

Für weitere Informationen zur C Series: https://www.world-of-swiss.com/de/cseries

Lufthansa

Mit Lufthansa öfter nach Kenia

LH

Die kenianische Hauptstadt im Osten Afrikas fasziniert durch ihre Gegensätze. Nairobi ist eine moderne Metropole und Sitz vieler internationaler Banken, Firmen und Organisationen. Doch im Schatten der Wolkenkratzer, nur wenige Kilometer vom pulsierenden Zentrum entfernt, finden Sie im 120 km2 grossen Nairobi-Nationalpark eine faszinierende Tierwelt.

Ab dem 01.09.2016 fliegt Lufthansa 4-mal wöchentlich mit einem Airbus A340-300 von Frankfurt nach Nairobi. Passagiere aus der Schweiz können in Basel, Bern (Codeshare mit bmi regional), Genf oder Zürich boarden und mit nur einem kurzen Zwischenhalt in Frankfurt geht es weiter nach Kenia.

Die Lufthansa Flugverbindungen nach Kenia im Überblick:

LH590 Frankfurt ab 11:10 Uhr | Nairobi an 20:20 Uhr Di., Do., Sa., So.
LH591 Nairobi ab 22:35 Uhr | Frankfurt an 06:00 Uhr+1 Di., Do., Sa., So.

Austrian Airlines

Das Austrian Airlines Streckennetz nach China

OS

Ab 05. September 2016 wird die österreichische Fluglinie bis zu vier Mal pro Woche mit einer Boeing 777 nach Hongkong fliegen. Somit geht es mit Shanghai, Peking und Hongkong zu den drei größten Städten Chinas.

Ab der Schweiz bestehen sehr gute Verbindungen, sei es ab Genf, Zürich oder Basel (nur Hinflug). Der Flughafen Wien eignet sich mit einer MCT von 25 Minuten ausgezeichnet als Transferflughafen. Die kurzen Wege von Gate zu Gate sind durch das neue 3-Ebenen-Prinzip sehr einfach und effizient.

ANA

Mehr USA-Flüge ab dem Airport Tokio/Haneda

ANA

ANA stärkt ihr Drehkreuz am stadtnahen Tokioter Flughafen Haneda weiter und führt zwei neue USA-Routen ein: Ab dem 30. Oktober 2016 fliegt der Marktführer auch ab New York und Chicago den wesentlich besser erreichbaren Airport Haneda an.

Die beiden USA-Flüge verlassen den Flughafen Tokio/Haneda jeweils zwischen 10.00 und 11.00 Uhr am Vormittag. Aus den USA erreichen sie Tokio gegen 21.00 Uhr am Abend – dies bedeutet maximale Flexibilität bei der Planung von Privat- und Geschäftsreisen, Fluggäste können so mehr Zeit in den USA verbringen.

Um den Passagieren zwischen Tokio/Haneda und Honolulu entgegenzukommen, werden auch auf dieser Route die Flugzeiten angepasst. So fliegen Gäste weiterhin nachts nach Honolulu ab, der Rückflug erreicht Tokio jedoch schon zwischen 17.00 und 18.00 Uhr, was die Weiterreise erleichtert.

Ebenfalls neu verkehrt ANA ab dem 30. Oktober 2016 zwischen Tokio/Haneda und Kuala Lumpur. Der neue Flug in die Hauptstadt von Malaysia wird im Gegensatz zur existierenden Verbindung zwischen Tokio/Narita und Kuala Lumpur als Nachtflug angeboten. Damit können sich ANA-Fluggäste zwischen einem Tagflug ab Tokio/Narita und dem Nachtflug ab Tokio/Haneda entscheiden.

Air Canada

Kostenlose Mitnahme von Skigepäck

AC

Auch im kommenden Winter haben Sie die Möglichkeit, Ihre Skiausrüstung kostenlos auf Air Canada ab Zürich und Genf in die kanadischen Ski-Gebiete mitzunehmen. Neben dem regulären Freigepäck können Sie ein zusätzliches Gepäckstück bis maximal 23 kg kostenlos mitführen. Das gilt für ein Paar Ski mit Stöcken, Schuhen oder ein Snowboard mit Schuhen als zweites Gepäckstück.

Voraussetzungen:
- Sie reisen zwischen Kanada und Europa, dem Nahen Osten oder Afrika.
- Gültig auf Flügen, die von Air Canada, Austrian Airlines, Brussels Airlines, Lufthansa oder SWISS durchgeführt werden
- Reisedaten zwischen dem 1. November 2016 und 30. April 2017

United Airlines

Flüge nach Havanna ab Herbst 2016

UA

Ab diesem Herbst eröffnet United Airlines seinen Kunden die historische Möglichkeit, nach über einem halben Jahrhundert aus den USA nach Havanna auf Kuba zu fliegen. Das U.S. Department of Transportation (DOT) hat soeben United die vorläufige Genehmigung für Nonstop-Flüge zur kubanischen Hauptstadt von ihren globalen Drehscheiben New York/Newark und Houston erteilt. Damit bietet die Airline von zwei unterschiedlichen geographischen Regionen in den USA beste und ebenso bequeme Wahlmöglichkeiten für Reisen zwischen den Vereinigten Staaten und Kuba an.

United wird ab Herbst tägliche Flüge ab dem Newark Liberty International Airport einrichten. Von diesem Flughafen bietet United seit über 20 Jahren unter allen Airlines die größte Vielfalt an Destinationen an. In der Region New York City/Newark, dem dichtesten Ballungsgebiet der Vereinigten Staaten, lebt zudem die zweitgrößte kubanisch-amerikanische Bevölkerungsgruppe.

Der Houston Bush International Airport zählt als besonders umsteigefreundlicher Flughafen und ist zugleich Drehscheibe von United nach Lateinamerika. Von dort aus bietet United 91 tägliche Nonstop-Verbindungen zu 52 Destinationen in Mittel- und Südamerika sowie in der Karibik. Bush International wird im Verkehr nach Kuba eine bedeutende Rolle einnehmen, denn er verbindet direkt 20 wichtige Regionen im Westen und in der Mitte der USA mit nur einem Stopp mit Kuba. Die Bevölkerung im Großraum Houston zählt zu den zehn größten Kommunen mit kubanischen Wurzeln.

Uniteds globales Streckennetz bietet bequeme Umsteigeverbindungen von nahezu jeder amerikanischen Stadt, und die Airline darf für sich in Anspruch nehmen, die meisten Strecken in die Karibik zu bedienen – so derzeit 231 Flüge wöchentlich zu 19 karibischen Zielen.

TAP Portugal

Mehr Flüge ab Zürich nach Porto

TAP

Portugal-Begeisterte dürfen sich freuen: TAP Portugal verdoppelt die Zahl der Flüge von Zürich nach Porto und bietet neu wöchentlich 14 Verbindungen an.

Durch die zusätzlichen Verbindungen präsentiert sich der Winterflugplan ab 30.Oktober 2016 wie folgt:

TP919 Zürich - Porto 11:15 - 12:50
TP922 Porto - Zürich 07:00 - 10:35
TP917 Zürich - Porto 18:00 - 19:35
TP922 Porto - Zürich 13:45 - 17:20

Unverändert im Winterflugplan bleiben bis zu drei Verbindungen täglich zwischen Zürich bzw. Genf und Lissabon sowie die beiden täglichen Flüge von Genf nach Porto.

Brussles Airlines

Neue Destination: MUMBAI!

Brussels

Ab 06.03.2017 verbindet Brussels Airlines über das Drehkreuz in Brüssel einen weiteren Kontinent mit der belgischen Metropole. Mit fünf wöchentlichen Flügen können Sie abFrühjahr 2017 Ihre Reise nach Indien auch mit Brussels Airlines planen. Jeweils amMo/Mi/Do/Fr/So startet der Airbus A330 vormittags am Brussels Airport und verlässtden Chhatrapati Shivaji International Airport in Mumbai (BOM) nach Mitternacht am Mo/Di/Do/Fr/Sa.

Zubringerflüge gibt es mit Brussels Airlines ab Genf oder im Codeshare mit SWISS ab Zurich.