SWISS

Drei neue SWISS Lounges im Dock E

SWISS

Rechtzeitig zum Start der neuen Boeing 777-300ER wartet SWISS mit einem neuartigen Lounge-Konzept im Dock E am Hub in Zürich auf, das sich über 3300m2 erstreckt.

Nachdem Passagiere die Security hinter sich gelassen haben und ins Dock E gelangt sind, können sie sich vor ihrem Langstreckenflug in Nähe ihres Abflug-Gates entspannt zurücklehnen und dabei alle Vorzüge unserer SWISS Lounges geniessen.

Business und Senator Lounge: Orte zum Relaxen
Unsere SWISS Business- und Senator-Lounge profitieren von einem neuartigen Zonenkonzept, das perfekt auf die Bedürfnisse unserer Passagiere abgestimmt ist. Geräumige, offene Flächen laden zum Verweilen ein, während unsere Arbeitszone mehrere einzelne, geschlossene Arbeitsplätze bietet. Für diejenigen, die es lieber langsamer angehen möchten, stehen unsere speziell entwickelten Relax-Liegen in den Ruhezonen zur Verfügung. In der Front-Cooking-Zone bereiten Köche ausgewählte Speisen frisch vor den Augen der Passagiere zu. In der Senator Lounge befindet sich zudem eine exklusive Whisky-Bar, die mit über 120 verschiedenen Whisky-Sorten auftrumpfen kann.

SWISS First Lounge: Alles, was das Herz begehrt
Die neue SWISS First Lounge lässt keine Wünsche offen. Folgende Bereiche können wir unseren Gästen anbieten: Mini Suiten mit 4-6 Sitzplätzen; ein 5-Sterne-Restaurant; ein American Diner; ein VIP Raum, der auch als Konferenzzimmer genutzt werden kann; zwei Hotelzimmer en suite sowie Duschen. Auch für edle Tropfen ist gesorgt: Unser Weinhumidor umfasst mehr als 1000 Flaschen

Air Canada

Neues Business Class Check-in in Toronto

Air Canada

Am Toronto-Pearson International Airport geniessen ausgewählte Air Canada Kunden seit 21.Januar 2016 ein exklusives Check-in Erlebnis. Das neu eröffnete Business Class Check-in wurde konzipiert um Ihnen Ihren Weg durch Kanadas verkehrsreichsten Flughafen schneller und effizienter zu gestalten.

Ausgestattet mit 15 Check-in Schaltern, 2 Kundenservice Schaltern, 2 Check-in Automaten und Sitzgelgenheiten bringt Sie und unser neuer Business Class Check-in Service ohne Verspätung ans Ziel.

Für Flüge innerhalb Kanadas und internationale Reisen profitieren Sie vom Business Class Check-in, wenn Sie:

• In Business Class, Premium Economy oder Premium Rouge reisen
• Altitude Super Elite 100K, Elite 75K oder Elite 50K Member sind
• Star Alliance Gold Member sind

Den Altitude Super Elite 100K Membern stehen innerhalb dieses neuen Business Class Check-in Bereichs exklusiv separate Check-in Schalter und ein Concierge Büro zur Verfügung.

ANA

ANA startet neue Flugroute zwischen Tokio und Phnom Penh, Kambodscha

ANA

ANA treibt die Expansion auf internationalen Strecken weiter voran und nimmt in diesem Jahr auch Phnom Penh in das Streckennetz auf.

Neben der chinesischen Millionenstadt Wuhan ist die Hauptstadt Kambodschas das zweite neue asiatische Ziel in diesem Jahr. Beide Verbindungen starten ab dem internationalen Flughafen Tokio/Narita, Wuhan ab dem 28. April und Phnom Penh zum 1. September 2016. Damit bietet der japanische Marktführer nun Flugverbindungen in acht Länder aus der besonders wachstumsstarken ASEAN-Region (Association of Southeast Nations) an. Die neue ANA-Verbindung zwischen Tokio und Phnom Penh ist der einzige Direktflug, der derzeit zwischen Japan und Kambodscha angeboten wird.

Im vergangenen Jahr hatte die Airline bereits neue Flugverbindungen nach Houston in Texas, Kuala Lumpur in Malaysia, nach Brüssel und Sydney gestartet und damit ihre konsequente Wachstumsstrategie aus der weltweit größten Metropolregion Tokio mit ihren zwei Flughäfen heraus fortgeführt. Dabei werden Verbindungen via Tokio/Narita für den wachsenden Flugmarkt zwischen den USA und asiatischen Metropolen entwickelt. Mit ihrem zweiten Drehkreuz Tokio/Haneda verfolgt die Airline dagegen die Strategie, internationale Strecken stärker mit dem dichten Inlandsnetz zu verknüpfen

Austrian

Mit dem Smart Upgrade günstig in die myAustrian Business Class

Austrian

Sie haben bereits ein Austrian Economy Class Ticket, würden aber gerne auf Ihrem nächsten Flug alle Annehmlichkeiten der myAustrian Business Class genießen?

Smart Upgrade macht es möglich! Und das Gute daran ist: Den Preis für Ihr Upgrade bestimmen Sie!

Machen Sie ein Preisangebot für Ihr Upgrade, und wir sagen Ihnen innerhalb von 72 Stunden vor Ihrem Abflug ob Sie damit den Zuschlag erhalten und in den Genuss aller Business Class Annehmlichkeiten kommen

Mit ein bisschen Glück dürfen wir Sie bald an Bord der Austrian Business Class begrüßen.

Smart Upgrade ist auf allen Austrian Linienflügen verfügbar. Alles was Sie dazu benötigen ist ein gültiges und ausgestelltes Austrian Economy Class Ticket.

Weitere Informationen

Brussels Airlines

Neue Destination in Nord Amerika

Brussels Airlines

Ab April 2016 fliegt Brussels Airlines Sie demnächst 5x pro Woche via Brüssel nach Toronto. Dank zahlreicher Verbindungen mit dem Star Alliance Partner Air Canada können Sie darüber hinaus via Toronto damit alsbald auch noch viele weitere Destinationen in Kanada und Amerika erreichen. Zusätzliche Informationen erhalten Sie auf brusselsairlines.com.

Lufthansa

Fliegen. Weitergedacht: die neuen eJournals auf Lufthansa Flügen

Lufthansa

Mit dem umfangreichen Angebot an eJournals haben Lufthansa Passagiere jederzeit Zugriff auf ihre Wunschlektüre. Dabei wählen sie aus einer Vielfalt an Zeitungen, Zeitschriften und Magazinen, die in verschiedenen Sprachen und Genres verfügbar sind.

Reisende können sich den ausgesuchten Titel ganz einfach auf das eigene Smartphone, Tablet oder den Laptop laden und haben so die Reiselektüre vor, während und nach dem Flug platzsparend und bequem bei sich.

Die Anzahl der Titel, die sich ein Gast pro Flug kostenlos herunterladen kann, hängt von der gebuchten Reiseklasse ab. Zusätzliche Titel können aber bei Bedarf jederzeit gegen einen Aufpreis bezogen werden.

Alle verfügbaren Titel sind auf LH.com/eJournals zu finden und können mit Eingabe des Buchungscodes vor dem Flug auf das persönliche Mobilgerät heruntergeladen werden. Zeitungen und Magazine in gedruckter Form gibt es weiterhin an den Flughäfen Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart, Frankfurt und München sowie in den Lounges der First und Business Class.

TAP Portugal

TAP Portugal präsentiert sich runderneuert

TAP Portugal

Die Airline gründet „TAP Express“ und kauft neue Flugzeuge

Nach der Teilprivatisierung im Herbst präsentiert sich TAP Portugal in diesen Wochen im neuen Gewand. Einer ersten Optimierung des Sommerflugplans folgen nun die Einführung der neuen Tochtergesellschaft „TAP Express“, eine Verjüngung der Flotte und eine Feinjustierung des weltweiten Streckennetzes.

Das neue Unternehmen ersetzt die Marke Portugália (PGA), unter der bislang regionale Verbindungen angeboten wurden. Doch nicht nur der Name ändert sich: TAP Express wird bis Juli mit acht Maschinen vom Typ ATR 72 sowie neun Embraer 190 ausgestattet. Mit der neuen Flotte kann das Sitzplatzangebot um 47 Prozent erhöht, der Treibstoffverbrauch jedoch gleichzeitig um 40 Prozent gesenkt werden. Die Anschaffungskosten für die neuen Maschinen liegen bei 400 Millionen Euro.

Durch die Erneuerung der Flotte entsteht unter der Marke TAP Express die effizienteste regional operierende Airline Europas. Das Durchschnittsalter der Maschinen wird zwei Jahre betragen (gegenüber einem Durchschnittsalter von 21 Jahren bei der PGA).

Die ATR72 gehört derzeit zu den leisesten und sparsamsten Maschinen auf dem Markt. Sie bietet Platz für bis zu 80 Passagiere. Die Embraer 190 mit bis zu 110 Plätzen wird von Passagieren häufig als bequemstes Flugzeug in dieser Größenklasse bewertet.

Die sehr kurzfristige Lieferung der ATR- und Embraer-Maschinen war nur aufgrund der neuen Zusammenarbeit von TAP Portugal und AZUL Linhas Aéreas Brasileiras möglich – die brasilianische Fluglinie besitzt die weltweit größte Flotte von Maschinen der beiden Hersteller und konnte so ihre starke Verhandlungsposition in das Geschäft einbringen.

United Airlines

Neue Premiumsitze für Kurz- und Mittelstreckenjets

United Airlines

United Airlines führt neue, komfortable Sitze in den First-Class Kabinen von Kurz- und Mittelstreckenjets ein.

Die Fluggesellschaft hatte zum Test des neuen Sitze Kunden eingeladen, wodurch deren Anregungen in die Entwicklung mit einfließen konnten. Die Design-Firma PriestmanGoode hat somit Funktionen und Elemente berücksichtigt, die den Aufenthalt an Bord noch angenehmer machen. Unter anderem sind dies:

•Ledersitzbezüge in den Farben Marine-Blau und Champagner

•Ein patentierter Klapptisch mit integrierter Tablet-PC-Halterung, die es dem Reisenden ermöglicht, Speisen und Getränke während der Nutzung seines PCs zu genießen

•Eine anpassungsfähige Sitzfläche für mehr Komfort besonders beim Zurücklehnen sowie verstellbare Kopfstützen

•Steckdosen am Platz, um eigene elektronische Geräte aufzuladen

•Zusätzlicher Stauraum am Sitz mit zwei Taschen an der Rückenlehne und seitlicher Stauraum für Laptop und Tablet-PC

•Spezielle Getränkehalter

Mit einer Breite von 53 Zentimetern (21,1 Inch) ist der neue United First Sitz breiter als die aktuellen Sitze und verfügt über zahlreiche Designelemente, inklusive eines United Schildchen.