Einsteigen, zurücklehnen und die grandiose Landschaft an sich vorbeiziehen lassen. Die nördliche Hälfte Korsikas lässt sich prima per Zug erkunden. Die Fahrt mit der Schmalspurbahn über Berge und durch wilde Schluchten ist ein echtes Abenteuer.

Reisen wie früheren Zeiten: Ein Y-förmiges Schienennetz verbindet die Hafenstädte Ajaccio, Calvi und Basti miteinander. Die Strecke führt über Viadukte und Pässe, an Corte vorbei durch das gebirgige Herz der Insel. Bis in den Sommer hinein sind manche der Gipfel in der Region mit Schnee bedeckt. Unterwegs steigen immer wieder Backpacker aus oder ein, die zum Wandern nach Korsika gekommen sind.

Kontrastprogramm dagegen auf dem Abzweig Richtung Calvi, wo die Bahn trockenste Steppenlandschaft durchquert. Handy-Empfang in diesem Ödland? Fehlanzeige! Fast eine Stunde zockelt der Zug gemütlich durch die zur Küste hin immer flacher werdenden Hügel, dann liegt plötzlich wieder das türkisfarbene Meer vor einem.

Ein ganzer Kontinent auf einer Insel

Bei den Einheimischen wird der Zug auch liebevoll „TGV Corse“ genannt – in Anlehnung an das Original auf dem Festland, dem „Train à Grande Vitesse“. Die korsische Übersetzung lautet allerdings „Train à Grand Vibration“, was so viel bedeutet wie „Rüttelzug“. Tatsächlich werden die Fahrgäste auf der Strecke stellenweise ziemlich durchgeschüttelt.

Zwischen Ile-Rousse und Calvi wird es etwas ruhiger, dort läuft die Bahnstrecke direkt an der Küste entlang, oberhalb des Strandes. Rechterhand schaut man auf traumhafte Buchten, linkerhand ins wilde Gebirge hinein. Die landschaftliche Schönheit ist füberwältigend. Calvi, die Endhaltestelle dieses Strecken-Abschnitts, kündigt sich schon von weitem an: die mächtige Zitadelle ragt auf einem Felsenvorsprung weit ins Mittelmeer hinaus.

Fahrpläne und Informationen der Korsischen Eisenbahn

Die Fahrt von Ajaccio nach Bastia dauert etwas mehr als dreineinhalb Stunden, von Ajaccio nach Calvi ist man gut viereinhalb Stunden mit der Bahn unterwegs und muss einmal umsteigen. Etwas schneller geht es von Calvi nach Bastia mit gut drei Stunden. Absolut empfehlenswert als Tagestour und genau richtig, um einen Eindruck von der Region zu bekommen.