Berge, Seen, Wälder und natürlich das Meer - die Natur ist nur einen Katzensprung von Cork entfernt. Erkunden Sie die rauhe Schönheit des südwestlichen Irlands. Unsere SWISS Magazine-Autoren haben für Sie einige Tipps zusammengestellt.

  • Ins Grüne

    Die Eichenwälder in der Glengarriff Nature Reserve in West Cork gehören zu den ältesten Irlands. Die Wälder sind das beste Beispiel für einen am Meer gelegenen Traubeneichen-Bestand. Es ist Lebensraum für seltene Orchideen, verschiedene Fledermäuse und eine Vielzahl von Vorgelarten.

glengarriffnaturereserve.ie/

  • Auf Tuchfühlung mit den Meeressäugern

    Die Strände im Westen von Cork County (im Bild Rosscarbery Bay) sind der perfekte Ort für Whale- und Dolphin-Watching. Die Regierung hat die Küstengewässer rund um Irland in den 1990er-Jahren zur Schutzzone für Wale und Delfine erklärt.

whalewatchwestcork.com/

  • Wohnen wie bei Earls

    Bantry House gehört den Earls of Bantry in der zehnten Generation. Ws beherbert eine beeindruckende Privat-Sammlung von Möbeln und KUnstgegenständen. Im Ostflügel des Hauses ist ausserdem ein Bed & Breakfast untergebracht.

bantryhouse.com/

  • Reise in die Vergangenheit

    Die Ruinen von St. Declan's Cathedral können bis ins 12. Jahrhunder zurückdatiert werden - sie stehen auf dem Gelände eines noch älteren Klosters. Namensgeber St. Declan gilt als einer der Begründer des christlichen Glaubens in Irland. Vermutlich handelt es sich um eine der frühesten Kirchen-Anlagen auf der Insel.

    Ein Besuch lässt sich gut mit einer Wanderung entlang der imposanten Klippen von Ardmore verbinden.

St. Declan's Monastery