Balthazar

Wenn Frühstücksdirektor Abu zur wichtigsten Mahlzeit des Tages ruft, dann planen selbst die gehetzten Londoner eine angemessene Pause ein. Das Balthazar in der Nähe von Covent Garden ist berühmt für seine feine Patisserie und erstklassigen Eierspeisen. Derzeitiges Lieblingsfrühstück der Einheimischen: pochierte Eier mit Avocado auf Vollkorntoast. Auch am Mittag und abends ist das Balthazar stets einen Besuch wert.

balthazarlondon.com

  • Dirty Bones

    Bei Dirty Bones kommen Liebhaber guter Filets und Rippchen garantiert auf ihre Kosten. In betont lässig-lockerer Atmosphäre serviert das Küchenteam aromatisches Soulfood. Gewürzt mit ein wenig Old-School-Hip-Hop und Funk. Unsere Favoriten aus der Grillküche: der «Mac Daddy – Dry-Aged Beef Burger» oder die Crispy Lamb Fries mit süssem Miso, Chili und Jalapeños.

dirty-bones.com

  • Look Mum No Hands!

    Lewin, Matthew und Sam wollten zusammen etwas Neues auf die Beine stellen. Es entstand ein Café mit integrierter Fahrradwerkstatt, das sich abends in eine Bar verwandelt. Bei LMNH geht es ums Reinkommen, Kaffeeschlürfen und Wohlfühlen. Das alles darf man natürlich auch ohne Bike unterm Arm.

lookmumnohands.com

  • Sketch

    Von einem rosa-samtenen Speisesaal über eine paradiesisch anmutende Tiki-Bar bis hinzu eierförmigen Waschräumen lässt das Sketch im Stadtteil Mayfair keine architektonische Spielart aus. Es ist Restaurant, Bar, Club und Frühstückslokal in einem. Die Auswahl an Speisen ist bodenständig, aber qualitativ überzeugend. Ein Besuch lohnt sich für alle, die dem Kreativvolk Londons einmal in natura begegnen wollen.

sketch.london